Charli XCX: Leute, das nervt!

Newcomerin Charli XCX hat es satt, dass sie aufgrund ihrer Klamotten von den Leuten verurteilt wird

Charli XCX, 22, hat keine Lust darauf, sich von Plattenbossen sagen zu lassen, was sie tragen soll.

Die britische Musikerin ("Boom Clap") hat einen ausgefallenen Geschmack und steht oft in Kleidern mit transparenten Einsätzen und Lingerie-inspirierten Stücken auf der Bühne. Darin sieht die Sängerin auch gar kein Problem, schließlich sucht sie sich ihre Outfits immer selbst aus. An dieser Tatsache werde sich auch niemals etwas ändern. "Ja. Im Grunde habe ich meinem Plattenlabel "Verpi**t euch!" gesagt", antwortete sie auf die Frage von "cosmopolitan.com", ob sie jemals einen gewissen Druck verspürte, sich auf eine spezielle Art zu kleiden. "Wer eine Marionette haben möchte, soll sich eine Marionette kaufen und mich nicht einen Plattenvertrag unterzeichnen lassen. Ich sagte ihnen das schon sehr früh und sie sagten, dass ich solche Gespräche nicht noch einmal mit ihnen führen muss. Manchmal versuchen sie zu sagen "Vielleicht solltest du das Kleid anziehen oder dich wie diese Person kleiden" und ich sage dann "Vielleicht solltest du das, wenn du das gerne möchtest.""

So ist die Britin stolz darauf, dass ihr niemand etwas vorschreiben kann und auch auf ihren eigenen Look - selbst wenn der nicht bei jedem gut ankommt.

Heutzutage zeigen immer mehr Jungstars à la Miley Cyrus (21, "Adore You") viel Haut und geben sich in ihren Musikvideos und auf der Bühne immer frivoler. Das ist ein Thema, das jüngst besonders heftig diskutiert wurde. Charli findet es total irritierend, wenn man bloß aufgrund seiner sexy Klamotten nicht ernstgenommen wird. "Die Leute sagten zu mir "Wie kannst du behaupten, Feministin zu sein, wenn du dich so anziehst?" Ich trage viele knappe Kleider und Nachtwäsche. Die Leute stellen deshalb immer wieder meine Glaubwürdigkeit infrage: "Oh, du verkaufst Sex? Machst du dies oder das, um wiedererkannt zu werden oder um deine Musik zu verkaufen?" Nein, für mich ist es einfach nur Mode", wütete Charli XCX. "Ich glaube immer noch an die Gleichberechtigung, ich mache immer noch mein eigenes Ding. Ich bin nur aufgrund dessen, was ich trage, keine Idiotin."

Themen

Erfahren Sie mehr: