Chanel: Cowgirl-Look ist angesagt

Modehaus Chanel ließ sich vom Cowgirl-Look anlässlich der Modenschau in den Südstaaten inspirieren

Bei Chanel drehte sich alles um das Cowgirl auf der 'Metiers d'Art'-Show.

Karl Lagerfeld (80), der Kreativ-Chef des berühmten Modehauses, richtete zu Beginn der Woche die jährlich stattfindende Modenschau Metiers d'Art im texanischen Dallas aus. Dabei ließ sich der Designer für seine Looks, die Frisuren und das Make-up von der Stadt inspirieren und verlieh allem einen Südstaaten-Touch. "Alles dreht sich um das moderne Cowgirl. Cool, chaotisch, niedrige Pferdeschwänze und sexy", erklärte der Hair-Stylist Sam McKnight gegenüber 'GraziaDaily'.

McKnight war begeistert, als man ihn für die Looks der berühmten Show engagierte. Die Modenschau findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt, der in Verbindung mit dem Label steht.

Der Stylist nutzte Twitter, um die Fashion-Fans auf dem Laufenden zu halten, bevor die Models in ihren karierten und mit Fransen versehenen Outfits den Laufsteg betraten. "Sogar Cowgirls bekommen eine Schleife. Haarschleifen. Chanel", schrieb er unter ein Foto, dass zwei Frauen mit gigantischen Schleifen aus unechtem Haar zeigte, die an ihren eigenen langen Locken befestigt waren.

Der restliche Beauty-Look war ebenso spannend wie die Haare: Ein Model trug einen hellgoldenen Highlighter auf seinen Wangenknochen. Die Farbe ging in einen grünen Ton über, als sie den Haaransatz erreichte und passte perfekt zu den goldenen Hosen und dem grün-braunen Ledermantel, den es trug.

Modekritiker und Stars wie Dakota Fanning (19, 'Very Good Girls') lobten die Modenschau gleichermaßen. Auch Hollywoodstar Kristen Stewart (23, 'On the Road - Unterwegs'), das neue Gesicht des Labels, war anwesend und bezauberte in ihrem Chanel-Outfit aus der Frühjahr/Sommerkollektion 2014.

Themen

Erfahren Sie mehr: