Catherine Ryu Kunst als Inspirationsquelle

Catherine Ryu
© CoverMedia
Designerin Catherine Ryu lässt sich von Kunstgalerien inspirieren

Catherine Ryu ist von den Veranstaltungen und Ausstellungen der Regen-Projects-Galerie in Los Angeles begeistert.

Die Designerin ist die Kreativ-Chefin der Damenkollektionen des Jeans-Labels Citizens of Humanity. Wenn Catherine Ryu ein neues Projekt startet, pilgert sie auf der Suche nach Ideen häufig in die Kunstgalerie Regen Projects in Los Angeles. "Neue Künstler und Bildhauer werden auf ermunternde Art und Weise in dieser fantastischen, zeitgenössischen Kunstgalerie zur Schau gestellt", schwärmte sie gegenüber "The Telegraph". "Ebenso wie die Hauptausstellungen organisiert die Galerie Veranstaltungen mit Künstlern und Buchvorstellungen. Ich komme oft hierher, um zu sehen, wer neu in der Kunstszene von L.A. ist, und lasse mich inspirieren."

Catherine erblickte in Südkorea das Licht der Welt, lebt jetzt aber in Los Angeles. Im Zuge ihrer Arbeit ist sie viel unterwegs und verbringt häufig Zeit in London. Dort durchstöbert sie gern die Shops der Stadt: "[Couverture & The Garbstore ist] ein geschickt zusammengestellter Shop in Notting Hill, in dem es Damen- und Kindermode und Hauswaren gibt. Ich finde es toll, wie die Stücke vertrieben werden - es fühlt sich so heimelig an - und dort finde ich auch meistens Labels, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Das finde ich besonders spannend", berichtete sie.

Ihre eigenen Designs in einer Boutique zu erblicken, macht die Modeschöpferin stets stolz. "In London gehe ich immer zu Browns und ich finde Browns Focus nebenan auch toll, dort liegt der Fokus mehr aus Street-Style-Looks und es gibt dort auch viele neue Designer. Es ist großartig, Citizens of Humanity neben Ashish und Simone Rocha hängen zu sehen", lächelte Catherine Ryu.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken