Carolina Herrera Schlichte Looks sind schwer zu kreieren

Carolina Herrera
© CoverMedia
Modeunternehmerin Carolina Herrera findet, ein simples Kleid sei viel schwerer zu tragen als ein opulentes.

Carolina Herrera (74) ist der Meinung, ein unangestrengter Look sei alles anderes als leicht zu stylen.

Die Designerin hat mit einigen der größten Namen aus der Branche gearbeitet und Stars wie René Zellweger (43, 'Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück') für die roten Teppiche ausgestattet. Es mag etwas beängstigend sein, eine aufwändige Robe zu tragen - aber der Modemacherin zufolge sind es die schlichten Styles, die am schwierigsten zu kreieren sind. "Es ist ziemlich anstrengend, unangestrengt zu wirken", versicherte sie der britischen Zeitung 'The Independent'. "Stil sollte nicht kompliziert sein. Ein schlichtes Kleid ist viel schwieriger zu tragen als eines mit Rüschen und Blumen und weiten Ärmeln."

Zwar hat sich die aus Venezuela stammende Kreative darauf spezialisiert, elegante Luxusmode zu entwerfen, dennoch glaubt sie, dass man Stil nicht kaufen kann. Für Herrera geht es eher darum zu wissen, wie man Kleidungsstücke vorteilhaft kombiniert. "Eleganz ist eine Kombination der Dinge - manche Menschen haben sie, manche nicht", erklärte sie. "Es geht nicht nur darum, was man trägt, und es hat überhaupt nichts mit Geld oder Macht zu tun. Manchmal sieht man Frauen, die nicht viel zum Ausgeben haben, und sie sind sehr schick, weil sie genau wissen, wie man alles zusammen trägt. Manchmal dreht man sich auf der Straße nach einer Frau um, weil sie einen Schal auf eine besondere Weise gebunden hat."

Wenn es um Fashion geht, laufen viele Menschen Trends hinterher, anstatt ihrem eigenen Sinn für Stil zu folgen. Für die Unternehmerin liegt der Schlüssel zur Mode darin, einen ursprünglichen Ansatz beizubehalten. "Ich mag keine Trends", betonte Carolina Herrera. "Sie führen dazu, dass alle gleich aussehen. Für mich ist es sehr wichtig, in Sachen Mode individuell zu sein: Nimm diesen Look und mach ihn dir zu eigen."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken