VG-Wort Pixel

Carine Roitfeld Komfort? Non!

Carine Roitfeld
© CoverMedia
Die französische Mode-Ikone Carine Roitfeld kleidet sich am liebsten elegant. Komfort ist dabei nicht in ihrem Fashion-Wortschatz zu finden

Carine Roitfeld (59) findet, dass bequeme Kleidung die "Haltung" raubt.

Die ehemalige Chefredakteurin der französischen 'Vogue' stellt immer sicher, dass sie stylish aussieht, wenn sie aus dem Haus geht. Um dieses Fashion-Credo immer zu erfüllen, sucht sie sich Kleidungsstücke aus, die ein Statement setzen. "Komfort ist nicht Teil meines Mode-Vokabulars. Man verliert seine Haltung, wenn man sich zu komfortabel fühlt, also ziehe ich es vor, Kleidung zu tragen, die eine gewisse Unkonventionalität an sich hat", sagte sie der Webseite 'fashion.telegraph.co.uk'. "Wenn ich an mein Spitzen-Negligé denke, denke ich eher an etwas Aufreizendes, als an etwas Entspannendes, und ich halte mich an diesem Gefühl fest, wenn ich es für Anproben oder zum Shoppen unter meiner Kleidung anhabe." Die Mode-Vorreiterin ist selbstbewusst, was ihren eigenen Stil betrifft und bittet andere selten um Rat. Während Roitfeld Bequemlichkeit aus ihren Outfits verbannt, denkt sie aber, dass Humor eine große Rolle dabei spielen solle, wie sich Leute kleiden. "Ich habe mich die vergangenen 20 Jahre gleich angezogen; nur die Länge meiner Röcke hat sich verändert. Beständiger Stil zeigt Selbstvertrauen und das Wissen, was einem steht. Und es spart Zeit, wenn man sich gerade etwas zum Anziehen aussucht", erklärte sie. "Ich habe nur eine Mode-Persönlichkeit - die der Carine - die ich als nüchtern und fast klassisch französisch beschreiben würde. Sie ist hart, meine Frau. Es ist wichtig, einen Sinn für Humor beim Anziehen zu haben, also füge ich meinen Outfits immer eine eigene Note hinzu. Mein Givenchy-Pullover mit einem Bambi-Cartoon-Aufdruck ist mein Lieblingsstück."

Wenn es um ihren restlichen Look geht, ist die Fashionista in ihrer Haltung gelassener. Ihre Sorglosigkeit in Sachen Make-up und ihr Haarstyling schenken ihr ein jüngeres, entspanntes Aussehen. "Mein Haar- und Make-up-Geheimnis ist 'je chaotischer, desto besser'. Für mich ist es einfach, weil ich sowieso nichts ohne meine Brille sehen kann", lachte sie. "Ich trage meinen Eyeliner morgens nie sehr gut auf, also ist er normalerweise verschmiert. Ich finde das sexy, und es sieht abends dann immer besser aus. Und unordentliche Haare fügen dem Look eine gewisse Jugendlichkeit hinzu. Wie jede versuche ich, die Zeichen des Alterns zu verstecken, je älter ich werde, aber ich denke, ich respektiere mein Alter."

Durch ihre Ausstrahlung sieht man Carine Roitfeld ihr Alter sowieso nicht an.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken