Carey Mulligan: Hin und weg vom Gatsby-Schmuck

Schauspielerin Carey Mulligan musste für 'Der große Gatsby' mit ihrem üblichen Schmuckgeschmack brechen, fand die teuren Klunker, die sie tragen durfte, jedoch ziemlich toll.

Carey Mulligan (27) fand den Schmuck, den sie in 'Der große Gatsby' tragen durfte, großartig, obwohl sie sonst gar nicht auf prunkvoll steht.

Die britische Schauspielerin ('An Education') ist in der Leinwandadaption des gleichnamigen Romanklassikers von F. Scott Fitzgerald als Daisy Buchanan zu sehen. Laut der Kostümdesignerin des Films, Catherine Martin, konnte die Darstellerin gar nicht genug von dem Schmuck von Tiffany & Co. bekommen, der im Film zum Einsatz kam und Millionen wert war. "Carey, die für gewöhnlich eher sparsam und sehr geschmackvoll bei ihrer Schmuckwahl ist, sagte: 'Oh, ich will einfach alles.' Sie liebte den gesamten Schmuck", plauderte Martin gegenüber 'Fashionista' aus.

Neben Tiffany's wurde auch Miuccia Prada (63) angeheuert, die Darsteller für den extravaganten Film einzukleiden. Martin ist die Frau des 'Gatsby'-Regisseurs Baz Luhrmann (50, 'Moulin Rouge') und verriet, dass ihr Gatte und die italienische Modeschöpferin miteinander befreundet seien, seit die Fashiondesignerin einen Hochzeitsanzug für Leonardo DiCaprio (38, 'Django Unchained') in Luhrmanns Film 'William Shakespeares Romeo + Julia' schneiderte. "Sie haben eine großartige Freundschaft und einen wirklich herausfordernden, aktiven, künstlerischen und philosophischen Dialog", sagte die Angetraute des Regisseurs. "Sie entwarf letztendlich 40 der Hintergrundkleider für die Partyszenen."

Mit Prada arbeitete Martin eng zusammen und sie gab sich große Mühe, wahrhaft elegante Kostüme für Mulligan und ihre Co-Stars wie DiCaprio zu entwerfen. Allerdings hatte sie anfangs Probleme mit Luhrmanns Vision für den Film. "Eines der ersten Dinge, die Baz mir erzählte, war: 'Ich will kein nostalgisches New York, ich will kein sepiafarbenes New York, ich will ein New York, das sich so lebhaft und sexy und intuitiv und modern anfühlt, wie es sich für Zelda und Fitzgerald angefühlt hätte oder irgendeinen der Charaktere in dem Buch'", erinnerte sie sich. "Und er sagte mir auch: 'Ich will nicht, dass es wie die 21. Geburtstagsparty von Gangstern und ihren Gangsterliebchen aussieht. Ich möchte die Leute nicht Perlen schwingen und ihre Federboas wirbeln sehen.' Das war sein Horror. Und daher denkt man so: 'Huh! Wie werde ich das machen?'"

'Der große Gatsby mit Carey Mulligan und Leonardo DiCaprio kommt Mitte Mai in die deutschen Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr: