Cara Delevingne Schon immer zielstrebig

Chanel
© CoverMedia
Schon als Vierjährige erklärte die Laufsteg-Schönheit Cara Delevingne ihrer Schwester Poppy, dass sie eines Tages ein gefeiertes Topmodel sein wolle - vielleicht hat eine gute Fee dem Gespräch ja gelauscht

Cara Delevingne, 22, wollte als kleines Kind immer so wie Claudia Schiffer, 44, werden.

Seit den 90er-Jahren gehört die Nordrhein-Westfälin zur Model-Elite und wurde neben Runway-Ikonen wie Naomi Campbell, 44, und Kate Moss, 41, zu einem überaus gefragten Supermodel. Genau von diesem Erfolg träumte auch die kleine Cara - damals konnte sie nur noch nicht ahnen, dass sich ihr Wunsch eines Tages tatsächlich erfüllen würde. Heute ist die Britin mindestens genauso beliebt wie ihre deutsche Kollegin zu früheren Zeiten. "Als sie vier Jahre alt war, sagte mir Cara, dass sie Claudia Schiffer sein wolle. Die meisten Mädchen in diesem Alter wollten Rotkäppchen sein", lachte Poppy Delevingne, 28, gegenüber dem britischen "ES"-Magazin.

Auch die Ältere der beiden Delevingnes verdient als Model ihre Brötchen. Darüber hinaus arbeitet Poppy auch als Designerin für die Bademoden-Marke Solid & Striped.

Was ihre eigene Garderobe betrifft, hält es die Britin zwar am liebsten simpel, bewundert aber die lustigen Outfits der jüngeren Delevingne. "Ich trage immer Schwarz … Cara ist ein Genie mit ihren Kapuzen-Einteilern, die sie bis ganz nach oben zuzieht, da man sie nicht erkennt. Sie sieht irre aus, aber sie fühlt sich wohl und ist glücklich", lächelte die große Schwester.

Wenn sie selbst nicht gerade schicke Ensembles trägt, liebt es Poppy übrigens, sich ihrer Klamotten zu entledigen. "Ich war zwölf, als ich entschied, dass ich lieber nackt als angezogen bin. Ich bin immer noch eine Nackt-Schläferin", plauderte sie aus und verriet weiter, dass ihre Affinität für nackte Tatsachen nicht in ihrem Schlafzimmer ende: Obwohl sie natürlich gerne ihre eigenen Bikini-Kreationen trägt, springt sie auch gerne im Eva-Kostüm in die Fluten. Allerdings: "Es muss nach Einbruch der Dunkelheit und nach zu vielen Cocktails sein. Alexa Chung und ich gingen in Südfrankreich in einer mondhellen Nacht nacktbaden. Es war magisch", schwärmte die ältere Schwester von Cara Delevingne.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken