Cara Delevingne: Chanel Cruise 2014 feierte Premiere

Karl Lagerfeld feierte gestern in Singapur das Debüt der neuen Linie für Chanel Cruise, die 2014 erscheinen soll.

Die neue Chanel-Cruise-Kollektion wurde gestern in Singapur vorgestellt.

Eine ehemalige britische Armee-Baracke diente als Schauplatz, das Setting wurde von 'WWD' als "ein schwarz-weißer Bungalow im Kolonialstil mit mehreren Flügeln" beschrieben.

Die zurückhaltende Kollektion, die 2014 erscheinen soll, zeigte hauptsächlich schwarze, weiße und beige Farben und war weitaus unauffälliger als die bisherigen Kollektionen von Chanel-Chefdesigner Karl Lagerfeld (77).

Der Laufsteg wurde von gelben Glühbirnen in Szene gesetzt, der Sepia-Effekt tauchte alles in ein warmes Licht.

Das derzeit angesagteste Model überhaupt, Cara Delevingne (20), schritt direkt nach einem 18-Stunden-Flug über die Modebühne - die Britin hatte zuvor die Met Gala in New York besucht. Von Jetlag war allerdings nichts zu sehen, die Schöne mit den ausdrucksstarken Augenbrauen beeindruckte zunächst in einer lockeren schwarz-weißen Kreation und war mit leuchtend blauem Eyeliner und punkig-langem Pony gestylt.

Dem Kolonial-Stil treu bleibend, schienen viele Outfits vom Cricket inspiriert zu sein und waren beispielsweise mit Knieschonern versehen. Lagerfeld weigerte sich allerdings, über einen historischen Zusammenhang zu sprechen: "Man geht nicht auf die Details ein, man erschafft die Details neu!"

Delevingne zeigte einen weiteren Entwurf, der aus Baggy-Shorts und einem kurzen Top bestand, das den Blick auf ihren flachen Bauch freigab.

Neben tagestauglichen Outfits wurden auch elegante Abendkleider gezeigt, die mit Pailletten verziert waren.

In der ersten Reihe der Chanel-Cruise-Show nahmen Modestars wie Carine Roitfeld (58) Platz, auch die junge Schauspielerin Dakota Fanning (19, 'The Runaways') war zu Gast.

Themen

Erfahren Sie mehr: