Blake Lively: Verkleiden für Erwachsene

Serienschönheit Blake Lively liebt es, sich für große Events fertig zu machen - das sei wie verkleiden spielen, nur eben für Erwachsene

Blake Lively, 26, findet es toll, sich für Veranstaltungen schick zu machen - trotzdem plagt sie immer die Angst, dass ein Fotograf ein "peinliches Bild" von ihr schießt, wenn sie auf dem roten Teppich posiert.

Die Schauspielerin ("Savages") und ihr Ehemann Ryan Reynolds (37, "Selbst ist die Braut") begeisterten vor Kurzem mit ihrem toll aufeinander abgestimmten Look beim Filmfestival in Cannes. Das einstige "Gossip Girl" versprühte mit ihrer wunderschönen Ballrobe alten Hollywood-Flair. Doch trotz der Tatsache, dass sie als Fashionista auf dem Red Carpet gefeiert wird, hat sie große Angst davor, dass ihr genau dort etwas Unangenehmes passieren könnte. "Auf dem roten Teppich zu sein, ist stressig, weil da eine Million Kameras sind und einige Fotografen warten auf dieses peinliche Foto. Also lautet mein Ratschlag, dass man sich in dem, was man trägt, wohlfühlen sollte - das schließt deine Kleidung, deine Schuhe und dein Make-up mit ein", befand sie gegenüber dem britischen "Hello!"-Magazin. "Das gibt einem Selbstbewusstsein. Natürlich meine ich nicht, dass es so bequem wie in Pulli und Ugg-Boots ist. Ich fühle mich wohl, wenn ich mich mit mir selbst gut fühle, also egal, ob es tolle High Heels oder eine coole Lippenstiftfarbe oder ein Parfüm ist, das ist der Schlüssel. Ganz ehrlich genieße ich es dennoch, mich für große Events fertig zu machen - es ist wie Verkleiden für Erwachsene."

Ende vergangener Woche entschied sich die Ex-Serienschönheit für eine besonders glamouröse Schwarz-Weiß-Kreation von Gucci, deren Oberteil sehr eng an den Körper geschneidert wurde und die in einen gigantischen Rock auslief. Dazu kombinierte sie Diamant-Schmuck und roten Lippenstift und ihre Haare wurden ihr streng aus dem Gesicht frisiert.

Die Style-Queen läuft niemals irgendwelchen Trends hinterher, wenn sie sich für ein großes Event einkleidet - sie geht mit klassischen Roben lieber auf Nummer sicher. "Ich schaue mir immer an, was die Frauen früher getragen haben, weil sie nicht das an haben, was jetzt angesagt ist. Also Katharine Hepburn, Grace Kelly, Diane Keaton - weil ich auf Stil und nicht auf Trends achte", sagte sie. "Sie sahen wie Prinzessinnen aus und für mich bedeutet genau das Stil. Ich möchte immer Kleidung tragen, die sich meine Kinder eines Tages ansehen und sagen "Oh, du sahst fantastisch aus - warum hast du das nicht behalten?" und nicht "Oh mein Gott, ich kann nicht glauben, dass du das getragen hast"", stellte sich Blake Lively vor.

Themen

Erfahren Sie mehr: