VG-Wort Pixel

Behati Prinsloo Bloß kein Püppchen sein

Behati Prinsloo
© CoverMedia
Als kleines Kind war die heutige Model-Schönheit Behati Prinsloo richtig "sauer", wenn sie ein Kleid tragen musste

Behati Prinsloo, 25, war schon immer ein "jungenhaftes Mädchen" - das spiegelte sich auch in ihren Klamotten wider.

Der "Victoria"s Secret"-Engel schritt schon für Luxus-Labels wie Chanel, Prada und Zac Posen über den Laufsteg und gehört momentan zu den begehrtesten Models der Branche. In hübschen Kleidern über den Catwalk stolzieren - das wäre für Behati als Teenie undenkbar gewesen. "Ich war ein totaler Wildfang. Meine Mutter schickte mir vor Kurzem Bilder, auf denen ich ein Kind war - auf jedem trug ich ein Kleid und sah richtig sauer aus. Aber ich musste für die Kirche natürlich Kleider tragen", erklärte sie gegenüber "The Edit" und führte aus: "Mein Look ist Grunge-mäßig, burschikos, sehr Rock"n"Roll. Ich liebe die 70er-Jahre; ich liebe den Vibe. Die Musik, die ich am meisten höre, ist von Jimi Hendrix, Led Zeppelin, Punk …"

Behati wurde in der Gemeinde Grootfontein in Namibia in eine gläubige Familie geboren. Ihr Vater ist Pfarrer und ihre Mutter singt im Kirchenchor. "Eine der Lieblingsgeschichten meines Vaters ist, wie ich herumlief, während er predigte. Einmal fasste mich eine Frau an und sagte: "Du musst stillsitzen. Das ist ein Gottesdienst." Und ich sagte: "Das ist die Kirche meines Vaters. Ich kann tun, was immer ich will." Und ich rannte einfach weiter", lachte die Afrikanerin, die selbst viele schöne Erinnerungen an ihre Kindheit hat. "Es war klasse. Ich verbrachte viel Zeit draußen, ich war sehr sportlich: Turnen, Feldhockey, Leichtathletik. Wir lebten in der Nähe des Etosha-Nationalparks, ein riesiger Safaripark, also war es total normal, jedes Wochenende auf Safari zu gehen. Nun, es war die ganze Zeit sehr normal."

Während eines Kapstadt-Trips mit ihren Großeltern, als die Grazie 16 Jahre alt war, wurde sie von einem Fotografen der Agentur Storm Model Management entdeckt. Damals wusste sie es noch nicht, aber diese Begegnung sollte ihr Leben für immer verändern. Im Traum hätte sie vermutlich auch niemals daran gedacht, einmal einen sexy Musiker wie Maroon-5-Frontmann Adam Levine (35, "Payphone") zu heiraten, doch genau das geschah vergangenes Wochenende. "Es war so bizarr", erinnerte sich die Braut an ihre Kindheit. "Als ich aufwuchs, schaute ich mir Magazine an und dachte: "Diese hübschen Mädchen sind im Grunde Ärztinnen, richtig?" Ich wusste nicht mal etwas von Kate Moss. Ich war groß, dünn und seltsam, also [als er fragte, ob ich Model wäre], sagte ich natürlich Nein und mein Großvater sagte lediglich: "Sprich nicht mit Fremden!'"

Wie gut, dass Behati Prinsloo diese Regel damals gebrochen hat.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken