VG-Wort Pixel

Arizona Muse Ex erleidet Nervenzusammenbruch

Arizona Muse
© CoverMedia
Der Exfreund von Model Arizona Muse soll im Zuge des Sorgerechtsstreits einen Zusammenbruch erlitten haben

Arizona Muse (25) verbietet dem Vater ihres Sohnes angeblich, sein Kind zu sehen.

Das Model hat zusammen mit Manuel Quintana den kleinen Nikko (4), doch im vergangenen Jahr hat sich die Beziehung des Ex-Paares sehr verschlechtert. Im April beschuldigte der Kindsvater den Modestar in einem Kommentar auf seinem Blog des Alkohol-, Schmerzmittel- und Amphetaminmissbrauchs. Quintana lebt mittlerweile in Amerika und laut der 'New York Post' behauptet er, dass seine Exfreundin nicht auf seine Bitten reagiere, den gemeinsamen Sohn zu sehen. "Es zerreisst ihn. Er ist am Boden zerstört. Er hat Arizona angerufen, aber sie ruft nicht zurück. Er macht sich wirklich Sorgen. Er hatte einen Zusammenbruch und ist deprimiert", berichtete ein Insider der Publikation.

Freunde verrieten, dass Quintana in eine Klinik in Malibu eingecheckt hat, um Hilfe gegen seine Depression und Angstzustände zu bekommen. Der verzweifelte Vater erklärte vor Kurzem, dass er sich um Nikko gekümmert habe, als Arizona sich auf ihre Karriere konzentrierte - sie wurde erst nach der Geburt ihres Sohnes als Model berühmt.

Seine Behauptungen sind weit davon entfernt, wie sie andere in der Modeindustrie beschreiben. "Wenn ich mir Arizona ansehe, dann sehe ich etwas von Linda Evangelista und Natalia Vodianova in ihr, aber vor allem sehe ich sie als wundervolle, intelligente Erwachsene", sagte die Chefin der US-amerikanischen 'Vogue' Anna Wintour über sie.

Quintana räumte ein, dass das Model ihm einige Zeit lang bei seinen Kosten für seinen Blog half. Außerdem könne er verstehen, dass nicht jeder seine Taktik nachvollziehen könne: "Viele von euch werden mich wohl als ekelhaften Typen bezeichnen. Ich bereue nichts, was ich geschrieben habe. Interpretiert es, wie ihr wollt."

Der Sprecher von Arizona Muse kommentierte die Gerüchte nicht, als die 'New York Post' ihn kontaktierte.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken