Anne V: Ich wünschte, ich hätte einen Mentor gehabt

Topmodel Anne V bedauert, dass sie am Anfang ihrer Karriere niemanden hatte, der sie unterstützte

Anne V, 27, glaubt, dass ihre Karriere anders verlaufen wäre, hätte sie in jungen Jahren einen Mentor an ihrer Seite gehabt.

Die Schönheit wurde mit 15 Jahren entdeckte und modelte schon für Größen wie Victoria"s Secret, Sports Illustrated, Chanel, Prada und Louis Vuitton. Bei der britischen Modeltalentshow "The Face" von Naomi Campbell, 43, fungiert die Russin als Mentorin, die angehenden Laufsteg-Grazien auf die Sprünge helfen will: "Es geht um die Mädchen und wie wir sie besser machen können - nicht nur zu tollen Models, sondern auch zu tollen Frauen. Wir erzählen ihnen von unserem Leben. Am Anfang ist es sehr schwer und ich wünschte, ich hätte einen Mentor gehabt, als ich anfing, denn dann hätte ich eine andere Karriere gemacht", offenbarte Anne V im Gespräch mit "parade.condenast.com'.

Campbell sitzt ebenfalls in der Jury und ihre russische Kollegin ist begeistert, mit der Britin zusammenzuarbeiten - auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind. Die blonde Schönheit hat großen Respekt vor dem Supermodel und sieht sie jetzt als ihre eigene Mentorin, denn sie hätte ihr viel Wissen vermittelt. Sie selbst würde unerfahrenen Berufsschönheiten raten, nett zu bleiben, denn das würde zu mehr Jobs führen, außerdem sollten die Mädchen Selbstvertrauen haben und damit umgehen können, wenn man ihr Aussehen kritisiert. Anne V riet ihnen, ihre besonderen Merkmale nicht zu verbergen, sondern mit ihnen zu arbeiten und sie in einem positiven Licht erscheinen zu lassen.

Themen

Erfahren Sie mehr: