VG-Wort Pixel

Anna Calvi Ehrfurcht vor Karl Lagerfeld

Anna Calvi
© CoverMedia
Sängerin Anna Calvi hatte den größten Respekt, als sie zum ersten Mal auf den Chanel-Designer Karl Lagerfeld traf, dessen Muse sie ist

Anna Calvi (33) wurde von Karl Lagerfeld (80) verzaubert.

Die britische Popmusikerin ('Jezebel') freut sich, da der Modezar voll des Lobes für sie ist und darauf beharrt, dass sie ihm eine Quelle der Inspiration sei. Calvi war begeistert, auf den deutschen Designer zu treffen und sah sofort, wieso er in der Branche so respektiert wird. "Er ist charmant", schwärmte sie gegenüber 'vogue.co.uk'. "Er flößt einem so viel Respekt ein. Er hat so viele Menschen, die um ihn herum sind, aber es gelingt ihm immer noch, den Raum zu kontrollieren. Ich mag es wirklich, wie geradeaus er ist, wie er einfach sagt, was er denkt."

Calvi wurde in den ersten Reihen vieler Modeschauen fotografiert und performte auf Partys in der Branche, einschließlich einer, die vom Nobel-Label Gucci veranstaltet wurde. Das stellte sich als ziemliche Herausforderung heraus, obwohl die Künstlerin es genoss, eine neue Erfahrung zu machen. "Es fühlt sich anders an", erklärte sie. "Die Leute auf Mode-Partys sind nicht da, um der Musik zuzuhören, also muss man sich wirklich darauf konzentrieren, alle zu fesseln. Es ist ein sehr anderes Publikum."

Die Sängerin brauchte generell eine Weile, um mit ihrer Musik durchzustarten, obwohl sie wusste, dass sie singen wollte. Sie kämpfte, da sie beim Sprechen eine sehr leise Stimme hat - außerdem hatte sie nie das Gefühl, die extravagante Persönlichkeit zu haben, die man angeblich braucht, um es in der Branche zu schaffen. Sich selbst durch die Bühnen-Outfits auszudrücken, half Calvi enorm. Bei einem Auftritt sieht man sie zum Beispiel als Flamenco-Tänzerin und sie glaubt, dass es essentiell für einen Künstler sei, einen starken Look zu haben. "Es ist wichtig sicherzugehen, dass deine Ästhetik so ausgeprägt wie nur möglich ist - es ist ein visueller Ausdruck dessen, was du tust", behauptete sie. "Flamenco handelt von Leidenschaft und Romantik und das fühlt sich für mich richtig an, darauf zu verweisen", erklärte Anna Calvi.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken