Amy Adams Spannende Arbeit mit Kostümdesigner

Amy Adams
© CoverMedia
Kostümdesigner Michael Wilkinson empfand es als "spannend", mit der Schauspielerin Amy Adams für die Garderobe des Films 'American Hustle' zusammen zu arbeiten

Die Kleidung, die Amy Adams (39) im Film 'American Hustle' trägt, erzählt eine "wahre Geschichte".

Die Leinwandschönheit ('Man of Steel') verkörpert in dem Drama von Regisseur David O. Russell (55, 'Silver Linings') die betrügerische Sydney Prosser. Kostümdesigner Michael Wilkinson arbeitete mit der Besetzung zusammen, um die perfekten Outfits für die Charaktere kreieren zu können. Während er also die Looks zusammenstellte, war er wild entschlossen, die Vergangenheit von Prosser in die Stücke mit einfließen zu lassen. "Ich versuche, keine Lieblinge auszuwählen; ich versuche, allen meinen Kreationen ein faires Elternteil zu sein. Ich bin ganz besonders stolz auf Amy Adams Garderobe. Es war so aufregend, mit so einer cleveren und lustigen Schauspielerin zusammen zu arbeiten", schwärmte er gegenüber 'Refinery29.com'. Die Kleidung solle dem Zuschauer etwas vermitteln. "Wir hatten eine richtige Geschichte, die wir mit der Kleidung erzählen mussten. Das erste Mal, wenn wir sie [im Film] treffen … Sie stammt aus einer kleinen Stadt und kommt in Manhattan an, um sich selbst als die Frau zu positionieren, die sie immer sein wollte. Also sehen wir sie, wie sie sich von unscheinbaren und weniger selbstbewussten Outfits zu jemanden Starkes verwandelt, der Spitzen-Designer-Stücke mit höchstem Selbstvertrauen trägt. Das war witzig, zu entdecken."

An Adams' Seite ist Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (23, 'X-Men: Erste Entscheidung') in der Produktion zu sehen - auch über die Mitwirkung der jungen Schauspielerin, die die Rosalyn Rosenfeld gibt, freute sich Michael Wilkinson. "Wir haben viel über ihren Charakter gesprochen. Wir liebten es, wie sie zwischen höchstem Selbstvertrauen und herzzerreißender Verletzlichkeit in einem Moment wechselt. Und viele Entscheidungen, die wir bei den Klamotten trafen, haben wir gemacht, um das zu reflektieren - mit den sanften, sinnlichen Materialien, die elegant sowie zerbrechlich waren", erklärte der Mode-Profi.

Mit der Garderobe können dem Publikum die Charakterzüge der Figuren deutlich gemacht werden. "Die Art, wie sich die Outfits gewagt an Jens Körper anschmiegen, war beides: es war zum einen zuversichtlich und zum anderen zeigte es eine leichte Verwundbarkeit. Das half ihr wirklich, den Charakter zu ergründen. Sie ließ ihr Ego und ihren persönlichen Geschmack außen vor. Sie war so offen, zu diesem außergewöhnlichen Charakter zu werden, der so verlockende und gewagte Outfits trägt, um ihr bei dem Chaos zu helfen", so der Kostümdesigner über die Kollegin von Amy Adams.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken