Amber Valletta Streiche mit Kate Moss

Amber Valletta
© CoverMedia
Model Amber Valletta hatte zu Anfang ihrer Karriere viel Spaß mit ihren Freundinnen Kate Moss und Naomi Campbell

AmberValletta, 40, erinnert sich noch gern an die Zeit zurück, als sie mit Kate Moss, 40, und Naomi Campbell, 43, um die Häuser zog.

Die Amerikanerin lernte die Britin durch ihre damalige Mitbewohnerin, Model Shalom Harlow, 40,, kennen: "Kate war dieses winzige Ding und niemand kannte sie", enthüllte die Blondine im Gespräch mit der britischen Zeitung "The Telegraph". "Wir drei zogen herum und dann freundete sie sich mit Christy [Turlington] und Naomi an. Es gab viele Streiche - wir waren wie Mitglieder einer Studentinnenverbindung. Wir hatten viel Spaß. Ich darf keine Details verraten, denn wir haben absolute Geheimhaltung geschworen. Aber die Sachen, die wir gemacht habe, ähnelten den Sachen, die man im College macht - wenn man sich mitten in der Nacht verkleidet und an die Türen von Leuten klopft. Können Sie sich vorstellen, dass Sie Ihre Tür öffnen und da stehen dann Kate, Naomi und ich vor Ihrer Tür in Perücke und Sweatshirts?"

Amber Valletta begann als 15-jährige zu modeln. An ihre erste professionellen Fotoaufnahmen für "Vogue" hat sie keine gute Erinnerungen, denn die Stylistin Brana Wolf war nicht sehr nett zu ihr: "Ich werde es nie vergessen. Sie sagte zu mir "Du bist süß, meine Liebe, aber wir werden die meisten Mode-Sachen mit Shalom machen, denn sie sieht besser in den Sachen aus." Ich war total fertig. Arthur Elgort [Fotograf] rauchte seine Pfeife und sagte: "Mach dir keine Sorgen, Darling. Ich werde dich schon schön fotografieren." Und das hat er auch gemacht. Ich habe nämlich gleich ein "Vogue"-Cover bekommen. Danach hatte ich immer Arbeit", berichtete Valletta stolz.

Mit 17 modelte die Berufsschönheit in Italien, aber sie glaubt im Nachhinein, dass sie zu jung für diese Erfahrung war - sie fühlte sich nicht welterfahren und unsicher, hat aber noch denkwürdige Erinnerungen an das damalige Topmodel Carla Bruni, 46,. "Sie ist eine sehr freundliche Frau. Das erste Mal, als sie mich bei einer Modenschau sah, kam sie herüber und stellte sich vor. Zwei Saisons später war ich etabliert und ein bisschen eingebildet, denn ich ging in ein Zimmer ohne sie zu grüßen. Sie kam herüber und meinte "Sei nicht so unhöflich". Ich hab mir das dann zu Herzen genommen", gestand Amber Valetta beschämt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken