Alice Temperley: Entspannte Abendmode

Modemacherin Alice Temperley hält den Ball in Sachen Mode nicht flach - dafür aber ihre Schuhe

Alice Temperley, 39, bewies bei der London Fashion Week, dass flaches Schuhwerk nicht nur bequem, sondern auch stylish sein kann.

Im Rahmen des Mode-Events ließ die britische Designerin eine Reihe von Models in sportlichen weißen Sneakern über den Laufsteg stolzieren, hüllte die Mädels allerdings nicht - wie man es erwarten würde - in entsprechend legere Outfits. Stattdessen trugen die Catwalk-Grazien elegante Kreationen, darunter Kleider und Hosenanzüge in verschiedenen sommerlichen Farben und Printmustern. "Ich liebe flache Schuhe", begründete Alice die Wahl der Treter im Gespräch mit "WWD". "Nicht nur für die Arbeit! Sie geben auch einem Abend-Look einen entspannten Flair. Die Turnschuhe passen perfekt zur Richtung dieser frischen und mühelosen Kollektion."

Nicht nur die neue Kleidung von Alice Temperley besticht durch Farben und Muster, auch die Schuhe gibt es in verschiedenen Ausführungen: Neben weißen Exemplaren gibt es auch handbemalte Varianten sowie Treter im Karomuster. Erhältlich werden sie ab rund 330 Euro sein.

Mit ihrer Linie für das kommende Jahr möchte die Modemacherin übrigens auch hervorheben, wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben. "Es hat mich früher frustriert, wenn man mich als Bohemian bezeichnete, aber inzwischen ist mir das egal", sagte sie vor einiger Zeit im Interview mit "theguardian.com". "Wenn das das ist, was du bist, dann solltest du das feiern. Man muss seinen Wurzeln treu bleiben - darum geht es bei deiner eigenen Marke."

Ihre eigenen Anfänge machte die Fashion-Liebhaberin im englischen Somerset, wo sie mit Schwarz-Weiß-Filmen in Berührung kam. "Ich wollte dieselben unglaublichen Kleider tragen [wie die Frauen in diesen Filmen]. Ich schnitt also die Schals meiner Mutter und andere Stoffe auseinander und machte ihre Nähmaschine kaputt, als ich versuchte, mir selbst Kleider zu nähen", gestand Alice Temperley schmunzelnd.

Themen

Erfahren Sie mehr: