VG-Wort Pixel

Alexander Wang Keine Modephilosophie

Alexander Wang
© CoverMedia
Modedesigner Alexander Wang will sich nicht auf eine bestimmte Modephilosophie festlegen

Alexander Wang, 30, legt sich nicht auf einen Stil fest.

Der amerikanische Designer kann dieses Jahr gleich auf zwei Preise bei den CFDA Fashion Awards hoffen - als bester Designer für Damenmode sowie für Accessoires. Im Gespräch mit "WWD" verriet er, dass er zwar stolz auf beide Nominierungen sei, an seiner Arbeitsweise allerdings dadurch nichts ändern werde. "Ähnlich wie bei Kleidung habe ich keine "Philosophie"", bezog er sich auf seine Accessoires-Linie. "Aber ich versuche ein Gefühl des Alltäglichen zu bekommen: Accessoires, die eine urbane Uniform komplementieren, die sowohl Funktionalität als auch Leichtigkeit verkörpern."

Der gebürtige Kalifornier ist mit seinem eigenen Label bekannt für seine Sportswear-Kollektionen, arbeitet allerdings auch als Chefdesigner des französischen Modehauses Balenciaga. Bei seiner Arbeit für das Unternehmen, das 1914 gegründet wurde, versucht der Modeschöpfer Tradition mit Moderne zu vereinen. "Wenn ich an die Kollektionen herangehe, dann denke ich darüber weniger in einem spezifischen Kontext nach. Es geht eher um eine Verbindung von etwas, das sich nach dem Hier und Jetzt anfühlt, aber trotzdem eine gewisse Vertrautheit hat", erklärte Alexander Wang im Interview. "Ich strebe konstant danach, eine Balance zwischen der Konstruktion, dem Design und der Zugänglichkeit von Kleidung zu finden und aufzubauen."

Ein anderer Fashion-Experte, der ebenfalls für den Preis als bester Designer für Damenmode nominiert ist, ist Marc Jacobs, 51,. Der gebürtige New Yorker besprach die Inspiration hinter seiner Herbstkollektion 2014: "Es gibt immer eine Reaktion auf das, was zuvor kam. Jetzt geht es ums um das ganz Leichte, ganz Weiche, ganz Frische."

Neben Alexander Wang und Marc Jacobs kann außerdem Joseph Altuzarra auf den prestigeträchtigen Preis hoffen. Die Verleihung findet am 2. Juni in New York statt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken