Alexander Wang Balenciaga ist reich an Tradition

Alexander Wang
© CoverMedia
Designer Alexander Wang ehrte mit seinen ersten beiden Kollektionen für Balenciaga das Erbe des Modehauses.

Alexander Wang (29) sprach über die Herausforderung, die Position als Kreativ-Chef bei Balenciaga zu übernehmen.

Der Designer ist seit dem vergangenen Jahr der Kreativ-Chef des französischen Luxus-Labels und trat damit die Nachfolge von Nicolas Ghesquière an. Dieser galt als Visionär, der im Laufe seiner 15 Jahre bei dem Modehaus den Namen Balenciaga zu den Massen brachte. Um mit seinem prominenten Vorgänger mithalten zu können, setzte Wang auf eine bestimmte Strategie: Der Modeschöpfer honorierte das Erbe, das Cristobal Balenciaga (†77) selbst vor seinem Tod im Jahr 1972 hinterließ. "Natürlich ist Balenciaga ein nationales Erbes. Es ist legendär", erklärte Wang im Interview mit der neuen Ausgabe der 'Dazed & Confused' über die Herausforderung. "Als ich mich dem Label näherte, ging ich zurück zu den Schlüsselelementen: Reinheit und Zurückhaltung sowie eine gewisse Strenge und Nüchternheit, die sehr wichtig sind. Das sind die Codes, zu denen ich im Laufe meiner Arbeit hier zurückkehren werde. Ich werde mich darauf konzentrieren, aber in den ersten zwei Saisons [Womenswear Herbst/Winter 2013 und Resortkollektion 2014] ging es wirklich darum, dem Archiv Tribut zu zollen, zurück zu den Wurzeln zu gehen und die DNA noch einmal zu definieren."

Bei der Herbst/Winterkollektion 2013 von Wang dominierten monochrome Kreationen und einige Spitzen- und Felldetails. Die Werbekampagne schoss Starfotograf Steven Klein und das Model Kristen McMenamy (46) posierte in den Designs. "Ich werde mich für immer und ewig daran erinnern, dass der Name an der Tür Balenciaga lautet. Diese Idee von etwas Monolithischem und die von Cristobal stammende Theorie der Interaktion des Körpers mit der Kleidung: die Designs, die Bewegung. Stagnierende Dinge kombiniert mit dynamischen Elementen und das Motiv von Adern und organischen Dingen", beschrieb Alexander Wang die Kollektion.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken