Alexa Chung Gastspiel bei Tommy Hilfiger

Alexa Chung
© CoverMedia
Als neue Gast-Redakteurin hat sich das britische It-Girl Alexa Chung ihre Lieblinge aus der Herbstkollektion von Tommy Hilfiger ausgesucht

Alexa Chung, 30, ist die neue Gast-Redakteurin bei Tommy Hilfiger, 63,.

Das ehemalige Model war die perfekte Wahl für das Label und hat nun die Aufgabe, sich ihre Must-haves aus den Damen-Linien des Designerhauses auszusuchen. Dabei wird sie ihre Lieblinge aus den Bereichen Urlaubsmode und Oberbekleidung wählen. Heute ist der offizielle Start der Zusammenarbeit und die Fashion-Ikone bespricht ihre persönlichen Highlights dann auf Hilfigers Webseite.

Der Designer ist begeistert von seiner neuen Kollegin: "Alexa ist die wahre Definition eines It-Girls - sie ist cool, witzig, klug und hat ein tolles Stil-Gefühl", sagte der Modemacher gegenüber "WWD". "Sie weiß, wie man Trendstücke mit Klassikern kombiniert, um einen einzigartigen Look zu kreieren, der komplett ihrer ist. Alexa wird unseren Kunden eine Innensicht ihrer Must-have-Stücke aus unseren saisonalen Kollektionen geben, die alle bei "tommy.com" und ausgewählten Tommy-Hilfiger-Shops quer durch Europa erhältlich sind."

Die brünette Schönheit hat bereits ihre Oktober-Lieblinge ausgewählt und sich für einen Pullover mit Wasserfall-Ausschnitt, einen Rock mit A-Linie, eine schwarze Leder-Leggings im Biker-Look und einen grau karierten XXL-Mantel entschieden. "Von so einem Giganten einer amerikanischen Modemarke geschätzt zu werden, ist eine riesige Ehre", freute sich die Fashionista, die sich in der Vergangenheit bereits mit den Beauty-Unternehmen Eyeko und Nails Inc. zusammengetan hatte. Ihr müheloser Stil wird von unzähligen Frauen weltweit kopiert und so hat sie sich einen Markenzeichen-Look kreiert. Neben ihrem katzenartigen Eyeliner ist die Britin auch ein Fan des schulterlangen Bobs, den vermutlich unglaublich viele Friseure nachschneiden mussten. Doch der Star selbst könne gar nicht verstehen, wieso die Leute von ihren Haaren so inspiriert sind. "Weißt du, wie verrückt das ist?!", fragte Alexa Chung während eines Gesprächs mit der britischen "InStyle" lachend in Bezug auf die Nachahmer. "Weil wenn man meine Haare berührt, habe ich nur ungefähr drei Strähnen - sie sind so fein. Ich halte mich für Gisele [Bündchen], aber in Wahrheit sehe ich wie jemand mit einem halben Vokuhila aus.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken