Alessandro Michele: Als Nachfolger von Giannini bestätigt

Das Modehaus Gucci gratuliert Alessandro Michele zu seiner neuen Position als Creative Director des Labels

Alessandro Michele, 42, ist nach Frida Giannini der neue Chefdesigner von Gucci.

Der italienische Geschäftsmann und Designer Guccio Gucci gründete das berühmte Modehaus 1921 in Florenz, das mittlerweile zu einem der erfolgreichsten Labels weltweit zählt. Im Jahr 2013 belegte Gucci den 38. Platz auf der "Forbes"-Liste der wichtigsten Modelabels.

Der Modeschöpfer Alessandro Michele wurde nun als neuer Chefdesigner bestätigt und das Modeunternehmen beglückwünschte ihn via Twitter zu seiner neuen Position: "Wir gratulieren unserem neuen Creative Director Alessandro Michele."

Nach vielen Wochen der Spekulation wurde gestern Abend [21. Januar] die Nachricht bestätigt. Michele arbeitet seit 2002 für Gucci, 2011 wurde er zum Partner der damaligen Designchefin Frida Giannini ernannt.

Marco Bizarre, der Gucci-Vorsitzende und CEO ist sicher, dass das Label die richtige Wahl getroffen hat: "Alessandro ist kein großer Name. Er blieb bisher unbemerkt. Aber in der Firma gilt er als der talentierteste Designer und wird vom Team sehr respektiert. Er kennt Gucci in- und auswendig."

Frida Giannini leitete das Label seit 2002, zu Beginn des Jahres wurde die Nachricht ihres Fortgangs bekannt. Ursprünglich sollte sie das Label erst im Februar verlassen, doch verabschiedete sie sich bereits in diesem Monat. Auch der frühere CEO des Modehauses, Patrizio di Marco, mit dem Frida ein Kind hat, verließ Gucci.

Bei dem Rennen um die Nachfolge der Designerin galt Tom Ford, 53, lange Zeit als heißer Kandidat, der von 1994 bis 2004 bei dem Label tätig war. Doch Alessandro Michele konnte sich gegen seinen angeblichen Konkurrenten durchsetzen.

Themen

Erfahren Sie mehr: