Alessandra Ambrosio: Trag das kleine Schwarze!

An Silvester sollte jede Frau ein kleines Schwarzes tragen - das findet zumindest Supermodel Alessandra Ambrosio

Für (32) kommt am Neujahrsabend nur ein Outfit infrage. Wenn sich am 31. Dezember das Jahr 2013 dem Ende zuneigt, sollte nach Meinung des schönen Models jede Frau ein kleines Schwarzes tragen. Dieses käme schließlich niemals aus der Mode. In einem Eintrag ihres Fashion-Blogs, den seit diesem Jahr betreibt, schrieb die "Victoria's Secret"-Schönheit: "Abgebrannt. Das Wort des Tages. Man hat so viel Geld für Geschenke ausgegeben. Für 2013 ist man ausgebrannt. Man hat zu viel Zeit damit verbracht, in seinen Kleiderschrank zu starren und sich zu fragen: 'Was in aller Welt soll ich bloß an Silvester tragen?'"

Das Kleine Schwarze

Multitalent für jeden Anlass

Wie festlich das Kleine Schwarze sein kann, zeigt Jennifer Lopez mit diesem Seidenkleid im 50er-Jahre-Look von Dsquared2.
Cate Blanchetts Kleines Schwarzes von Altuzarra wird auf den zweiten Blick interessanter.
Sandra Bullocks Taille wird mit den weißen Elementen im schwarzen Bustier-Kleid noch schlanker.
Zum Hingucker wird Michelle Dockerys kurzes Lederkleid von Miu Miu besonders durch die aufwendige Pailletten-Verzierung am Kragen.

40

Dafür hat die Laufsteg-Ikone allerdings einen Rat parat: "Stresst euch nicht. Jedes Mädel hat ein kleines Schwarzes in seinem Schrank hängen. 'Warte mal!' höre ich euch sagen. Meint ihr, es ist für eine glamouröse Party nicht schick genug? Ist es wohl! Peppt den Klassiker mit einem Statement-Element auf - ob nun mit einem mutigen Lippenstift, einem umwerfenden Accessoire oder atemberaubenden Schuhen. Alle werden beim Start ins Jahr 2014 auf euren kühnen Sinn für Mode anstoßen."

Obwohl sie sich als Model einen Namen gemacht hat, will Ambrosio nun auch selbst Kleidung entwerfen, statt sie nur vorzuführen. Schon im Februar kündigte sie dieses Unterfangen an. "Ich weiß, was ich mag und was ich sehen will. Ich will genauso zufrieden gestellt werden, wie der Kunde auch. Ich baue eine Marke auf, die alles ist, was die Leidenschaft in mir weckt und in dem ich Erfahrung habe - von meiner Kindheit in Brasilien über meine Reisen um die Welt bis hin zu meinem Umzug [in die USA] vor fünf Jahren", erklärte Alessandra Ambrosio dazu.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche