Agyness Deyn: Vom Model zur Designerin

Model Agyness Deyn bringt ihre eigene Kollektion heraus

Agyness Deyn

(30) behauptet sich jetzt auch als Modeschöpferin mit ihrer neuen Linie Title A.

Die Britin modelte im Laufe ihrer Karriere für Labels wie Burberry, und . Außerdem arbeitete sie in den vergangenen vier Saisons mit dem Schuhlabel Dr. Martens zusammen. Bei dieser Kooperation scheint Deyn auf den Geschmack gekommen zu sein und so versucht sie sich mit ihrer eigenen Linie jetzt auch als Designerin. 'WWD' berichtete, dass ihre Kollektion "zeitgemäß" sein wird und sich vorrangig auf maßgeschneiderte Kostüme und klar geschnittene Basics konzentriert. Die Preise liegen zwischen 74 Euro für ein T-Shirt und 462 Euro für einen wollenen Topcoat. Die Designs werden auf der Webseite 'titlea.com' erhältlich sein. Es sind vier Kollektionen pro Jahr geplant.

In der Zwischenzeit soll Deyn bei einer neuen Modelagentur einen Vertrag unterzeichnet haben. The Lyons wurde 2012 von den Models Madisyn Ritland und Marianne Tamposi mitbegründet. In der vergangenen Woche verkündeten sie, dass Deyn - zusammen mit anderen Models wie und - ihre Agentur Elite Model Management verließen, um zur Konkurrenz zu wechseln.

Deyn ist nicht nur in der Modebranche ein bekanntes Gesicht: Das Multitalent spielte schon Rollen in Filmen wie 'Kampf der Titanen' und 'Pusher'. In einem früheren Interview sprach der Modestar über den Schlüsselmoment, als er realisierte, dass ein Tapetenwechsel an der Zeit ist: "Ich habe zwölf Jahre lang gemodelt und das ist eine ziemlich lange Zeit und ich kam an diesen Punkt ... Ich denke, das war, als ich meine Haare abrasierte. Ich rasierte früher meine Haare ab, einfach um was anderes zu machen, andere Farben, verrückte und wirklich schlechte Haarschnitte. Also brauchte ich eine Veränderung. Ich hätte wahrscheinlich einfach so weitermachen können, es als Job betrachten und zur Arbeit gehen - aber ich denke nicht, dass ich das kann", berichtete Agyness Deyn.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche