Agent Provocateur: Regeln? Nicht bei uns!

Bei dem Dessous-Label Agent Provocateur gibt es keinerlei Regeln für die Damen, die die Lingerie tragen

Agent Provocateur regt seine Kundinnen dazu an, die Dessous ganz nach Belieben zu tragen.

Der Lingerie-Gigant ist dank seiner Kreativ-Chefin Sarah Shotton bekannt für seine sexy Dessous und qualitativ hochwertigen Designs. Shotton bricht mit ihren Kreationen immer wieder gern die Regeln und hat nichts dagegen einzuwenden, wenn ihre Unterwäsche am Tage zur Outerwear umfunktioniert wird. "Ich denke nicht, dass es irgendwelche Regeln gibt. Ich bin ein großer Fan davon, ein Wespentaillenkorsett über einem weißen T-Shirt und einem Bleistiftrock im Büro zu tragen. Wir haben auch Mädchen, die unsere BHs unter transparenten, offenen Blusen tragen und das sieht fantastisch aus. Es kommt darauf ein, wie weit jeder einzelne gehen möchte", erklärte sie auf "vogue.com.au".

Damit sich die Damen der Schöpfung in ihren Agent-Provocateur-Designs wohlfühlen, hatte Shotton noch einige Tipps parat: "Die Leute kaufen Unterwäsche oft in der falschen Größe, weil sie keine Zeit zum Anprobieren haben. Unsere Lingerie-Designs sind Investitionsstücke, deshalb sollte man sich die Zeit nehmen, die perfekte Passform zu finden. Man hat viel mehr davon, wenn man etwas trägt, das perfekt passt. Sucht ein Set, das eurer Figur schmeichelt. Mein Rat wäre, so viele verschiedene Styles wie möglich anzuprobieren, man weiß ja nie - manchmal findet man etwas, das umwerfend aussieht und das man eigentlich nie anprobiert hätte", erklärte die Expertin.

Im Laufe der Jahre ist Agent Provocateur zu einem Hit bei prominenten Damen wie beispielsweise Penélope Cruz (40, "The Counselor") geworden. Die spanische Schauspielerin und ihre Schwester Mónica präsentierten erst vor Kurzem ihre dritte Kollektion für das Label - L'Agent AW14 - mit einem heißen Videoclip.

Themen

Erfahren Sie mehr: