Konkurrenz für Herzogin Meghan?: Vogue Williams sorgt für ausverkaufte Regale

Es ist allerseits bekannt, dass die royalen Ladies durch ihre Outfit-Wahl für Verkaufsschlager sorgen. Dabei lassen nicht nur Herzogin Meghan und Herzogin Catherine in Großbritannien die Kassen der Modemarken klingeln, sondern auch die schöne Vogue Williams

Vogue Williams, Herzogin Meghan.

Wann auch immer Herzogin Meghan, 37, und Herzogin Catherine, 36, von Fotografen abgelichtet werden, sind ihre Looks innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Für eine Modemarke gibt es wohl kaum eine bessere Publicity. Allerdings sind nicht nur die Frauen von Prinz Harry, 34, und Prinz William, 36, wahre Trendsetter. Das Model Vogue Williams, 33, braucht keinen Royal-Titel, um für ausverkaufte Regale zu sorgen. Macht sie den Herzoginnen damit Konkurrenz? 

Vogue Williams setzt auf Instagram Modetrends

Durch die Hochzeit mit Spencer Matthews, 30, hat sie durchaus eine Verbindung zum britischen Königshaus. Spencer ist der Bruder von Pippa Middletons, 35, Ehemann James. Royal-Fans und Modekenner haben Vogue Williams also schon eine ganze Weile auf dem Radar. So ist ihnen auch ihr letzter Urlaubslook auf Instagram nicht entgangen: Das irische Model strahlt in einem gelben Kleid mit der Sonne um die Wette. Dabei ist das asymmetrische Midi-Dress fast ein Schnäppchen. Das Design von "Autograph" kostet nur knappe 70 Euro. "In meinem neuen Lieblingskleid an meinem Lieblingsort", schreibt Vogue und heizt ihre Follower auf Instagram zum Kauf an: "Beeilt euch! Das wird schnell weg sein." Die User zeigen sich begeistert und schwärmen in den Kommentaren von dem farbenfrohen Sommerkleid. 

Herzogin Meghan hat modisch die Nase vorne 

Aber reicht das tatsächlich, um Meghan und Kate modische Konkurrenz zu machen? Wohl eher nicht, denn wie groß der Einfluss der Royals in der Modeindustrie wirklich ist, beweist die Plattform "Lyst" mit einer jährlichen Liste. Das Ranking zeigt, welche berühmten Damen den größten Einfluss in der World of Fashion haben. Meghan schaffte es dabei im vergangenen Jahr aufs Treppchen und belegte den dritten Platz.
Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018,  will jeder den "Meghan Effect" haben. Mit ihrem dezenten Hochzeitskleid von Modemacherin Clare Waight Keller beeinflusste sie die Brautdesigns weltweit: Spitze und Applikationen wichen plötzlich schlichter Eleganz. Aber auch ihre beliebten Casual-Looks haben einen gewaltigen Einfluss. Im Durchschnitt steigen die Nachfragen nach den Teilen, die Meghan trägt, um über 200 Prozent.

Verliert Herzogin Catherine an Macht in der Modewelt?

Herzogin Catherine und Prinz Louis

Herzogin Kate, die 2017 noch auf Platz fünf lag, musste sich 2018 mit Rang 16 begnügen. Dieser Abstieg lässt sich wohl mit ihrer Babypause nach der Geburt von Prinz Louis begründen. Als sie ihren kleinen Sohn allerdings zum ersten Mal vor dem bekannten Lindo Wing in London der Öffentlichkeit präsentierte, verdreifachte sich die Suchanfrage nach ihrem roten Kleid von Designerin Jenny Packham fast. Jetzt, wo sie wieder als Vollzeit-Royal unterwegs ist und zahlreiche Termine wahrnimmt, wird sie auf der Liste der Plattform "Lyst" auch sicherlich wieder nach oben klettern. Ob Vogue Williams in diesem Jahr im Ranking zu finden ist, wird sich im Dezember zeigen. Derzeit haben die Herzoginnen aber wohl noch die Nase vorn. 

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Ihre Beauty-Looks im Vergleich

Kate, William, Harry und Meghan nehmen in der Westminster Abbey an dem Commonwealth-Gottesdienst teil.
Herzogin Meghan betont ihre Augen mit einem schwarzen Kajal und starker Wimperntusche. Ihre Wangen schmückt ein pfirsichfarbenes Blush, auf ihren Lippen trägt die werdende Mutter eine dezenten, rosafarbenen Lipbalm. 
Auch Herzogin Catherine hat zu diesem Anlass ein wenig mehr in die Schminkschatulle gegriffen. Kate betont ihre schönen Augen mit einem brauen Lidschatten und braunem Kajal. Ihre Augenbrauen sind stark betont und nachgemalt. Kates Lippen schmückt ein zarter Lippenstift in einem dezenten rot-orangen Farbton. 
Zum feierlichen Gottesdienst am Commonwealth Day hat sich Herzogin Meghan für eine strengere Frisur mit mehr Eleganz entschieden. Damit ihr Pillbox-Hütchen optimal zur Geltung kommt, trägt sie einen tiefen Chignon im klassischen Stil.

46

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche