VG-Wort Pixel

Victoria Beckham Working Mom

Wie sieht Victoria Beckhams Arbeitstag im Atelier aus? Die erfolgreiche Modedesignerin, Ehefrau von Ex-Fußballgott David Beckham und vierfache Mutter zeigt uns ihr Londoner Atelier im Video

Am Sonntag (15. Februar) hat Victoria Beckham ihre neue Herbstkollektion 2015 auf der New Yorker Fashionweek gezeigt und wurde dafür wieder extrem gefeiert. Als erfolgreiche Modedesignerin ist sie längst auf dem internationalen Parkett angekommen. Auch viele Stars tragen mit Vorliebe ihre Designs.

Wie schafft die ehemalige "Spice Girls"-Sängerin und Ehefrau von Ex-Fußballgott David Beckham es bloß, ihr Leben mit ihren drei Jungs Brooklyn, Romeo und Cruz und ihrem Nesthäkchen, der dreijährigen Harper Seven, mit ihrer Arbeit als Modedesignerin unter einen Hut zu bringen? Sie hat doch gar nicht Modedesign studiert. Kann sie denn eigentlich zeichnen?

Working Mom & Glamour-Ehefrau

Vanessa Friedman hat Victoria Beckham im Londoner Stadtteil Battersea in ihrem Atelier besucht und für "nytimes.com" interviewt. Die prominente "Working Mom" erzählt sehr sympathisch und mit britischem Understatement über ihren Arbeitsalltag in Pulli, Hose und flachen Schuhen, der immer um sechs Uhr morgens mit ihrem Work-out und dem Frühstück für ihre vier Kinder anfängt und so manches Mal recht spät am Abend in ihrem Atelier endet.

Chefin von 150 Angestellten

Mit drei Mitarbeiten in einem kleinen Büro hat die Britin ihr Designbusiness gestartet, inzwischen arbeiten 150 Angestellte für das Label "Victoria Beckham". Noch immer probiert sie die Modelle gelegentlich selber an, die sie aus einem Basisschnitt spielerisch entwickelt, drapiert und optimiert. Zeichnen muss sie dafür nicht.

Die Zerrissenheit zwischen Jobanforderungen auf höchstem Level und dem Anspruch, eine gute Mutter zu sein, hat sich bei Victoria Beckham inzwischen gelegt - der Tipp von Designerin Diane van Furstenberg hat ihr dabei sehr geholfen.

stb / Gala

Mercedes-Benz Fashion Week New York 2016


Mehr zum Thema


Gala entdecken