Trauringe: Liebespfand

Zauberhaft beringt wie Prinzessin Stephanie von Luxemburg bei ihrer Hochzeit: Alles über das wichtigste Schmuckstück im Leben – den Trauring

Es ist so weit: Sie möchten Ihrer Freundin einen Antrag machen, Sie sind gerade frisch verlobt oder stehen kurz vor der Hochzeit. Wenn es um den Kauf Ihrer Ringe geht, also um jenes Symbol Ihrer Liebe, das sie tagtäglich bei sich tragen werden, sollten Sie sich über verschiedene Punkte Gedanken machen und Folgendes wissen:

Die Ring-Arten

Fangen wir ganz von vorne an. Sogenannte Antragsringe werden vom Mann ausgesucht. Er fragt die Angebetete "Willst du mich heiraten?" und klappt dabei das Kästchen mit dem Schmuckstück auf. Verlobungsringe dagegen werden zusammen ausgesucht. Das heißt, der Mann kann den Antrag auch ohne Ring gemacht haben, und sobald sie "Ja" sagt, geht es zum Juwelier und Sie entscheiden als Paar. Da viele nach der Hochzeit Verlobungs- und Trauring gemeinsam an einer Hand tragen, sollten die Ringe zueinander passen. Trauringe sucht man ungefähr ein halbes Jahr vor der Hochzeit aus.

Das Budget

Sie sollten die Kosten im Auge behalten. Extra angefertigte Trauringe sind teurer als Modelle aus der Auslage eines Juweliers. Wie hoch die Kosten werden, bestimmen allein Sie: Je mehr Bling-Bling und je höher die Karatzahl eines Steines, desto teurer wird der Ring. Neben der Optik ist auch das Metall ein maßgeblicher Kostenfaktor. Edel stahl beispielsweise wird aufgrund seines günstigen Preises oft von jungen Paaren gewählt. Weiter geht es mit Silber über Weiß-, Gelb- und Rotgold hin zu Platin.

Der Juwelier

Rund oder leicht gewölbt? Schmal oder breit? Machen Sie sich auf jeden Fall schon vor dem Besuch beim Juwelier Gedanken. "Nur mal umschauen" funktioniert in diesem Fall schlecht. Sie brauchen eine kompetente Beratung. Fassen Sie die Ringe an, spüren Sie ihr Gewicht, probieren Sie sie unbedingt an, damit Sie wissen, wie sie sich am Finger anfühlen. Und nehmen Sie sich viel Zeit. Kalte oder warme Finger beeinflussen zudem die Ringgröße. Am besten testen Sie die Passform bei Zimmertemperatur.

A girl's best friend

Verlobung + Hochzeit

Ring frei für die Liebe

"I said 'Yes'!" Sophia Vegas und Daniel Charlier feiern ihre Verlobung in Mailand, und der gelbe Diamantring in Tropfenform ist wirklich ein Blickfang, nicht nur der Größe wegen. Herzlichen Glückwunsch!
"Er hat mich gefragt, ob ich seine Frau sein will!", mit diesen Worten teil Hilary Duff die Verlobungs-News auf Instagram. Die Schauspielerin und der Musiker Matthew Koma sind seit 2017 ein Paar und haben auch schon eine gemeinsame Tochter. Jetzt werden sie auch ganz offiziell Mann und Frau. Wir gratulieren dem Paar ganz herzlich! 
"She said yes!" Mit diesem romantischen Foto zweier sich haltender Hände bestätigt Baseball-Star Alex Rodriguez die Verlobung mit Pop-Sängerin Jennifer Lopez. Den Antrag machte A-Rod seiner liebsten am Strand auf den Bahamas. Hingucker, natürlich: Der Ring an J.LOs Hand. Ihr Liebster entschied sich für ein klassisches Design mit großem, eckigem Stein und einem schmalen Band. Experten schätzen, dass der Ring bis zu eine Millionen Dollar gekostet haben könnte. Das Paar ist seit 2017 liiert und lebt als Patchwork-Familie (Lopez hat Zwillinge aus der Ehe mit Marc Anthony, A-Rod zwei Töchter aus der Ehe mit Cynthia Scurtis) in Los Angeles. 
Was für ein Klunker! Mit diesem "bloomigen" Diamant- und Rubin-Ring, hat Orlando Bloom seiner Freundin Katy Perry passenderweise am Valentinstag einen Antrag gemacht.

175

Wenn Sie auf kleine Klunker stehen, sollten Sie Folgendes wissen: Diamanten werden nach den sogenannten 4C-Kriterien zertifiziert: Carat (Karat), Clarity (Reinheit), Cut (Schliff ) und Colour (Farbe). Das Gewicht der Steine wird in Karat gemessen. Ein Karat entspricht 0,2 g. Je weniger natürliche Verunreinigungen ein Diamant aufweist, desto wertvoller ist er. Der Schliff muss ausgewogen und symmetrisch sein, die beliebteste Form ist der Rundschliff: 57 Facetten garantieren den Wow-Effekt. Je feiner das Weiß, desto wertvoller der Diamant. Auf der Farbscala werden Diamanten von D (hochfeines Weiß) bis Z (getönt) eingestuft.

1 Von Piaget, ca. 2550 Euro
2 Goldig! Von Cartier, ca. 7800 Euro
3 Aus Platin Pt 950, von Wörner, ca. 5550 Euro
4 Klassisch! "Lucida" von Tiffany & Co., ca. 2120 Euro
5 Mit Vorsteckring, von Meister, ca. 9945 Euro
6 "Twist", mit Vorsteckring, von Niessing, ca. 2385 Euro

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche