Tiffany & Co.: Auf ein T mit Francesca

Bei glamourösem Schmuck kommt jetzt der Minimalismus in Mode – mit Liebe zum Detail. Eine neue Kollektion ist zukunftsweisend

Francesca Amfitheatrof, Chefdesignerin bei Tiffany & Co. in New York

Ketten, Ringe + Co.

Schmucke Stars

Silber ist das neue Gold - zumindest wenn es nach Olivia Culpo geht. Die amerikanische Schönheit zeigt sich bei der amfAR Gala in Cannes in einem raffinierten, silberfarbenen Kleid und entsprechendem Schmuck.
"Stranger Things"-Schauspielerin Millie Bobby Brown ist das neue Gesicht der Pandora Me Kollektion. Bei der "The Pandora Me Charms Academy" in London zeigt sich die 15-Jährige jetzt mit ihren Lieblingsteilen aus der Kollektion. 
Basic der Kollektion ist ein filigranes Kettenarmband, welches sich jeder super individuell mit seinen Lieblings-Charmes bestücken kann. Millies Charmes haben für sie ein ganz besondere Bedeutung. 
Pretty in Pink: Influencerin Leonie Hanne feiert gemeinsam mit Pomellato auf einer Pink Party. An den Dresscode hat sich die erfolgreiche Blondine gekonnt gehalten, eleganter Schmuck rundet ihren coolen Look ab.

93

Manche Styling-Regeln gelten angeblich für immer und ewig, zum Beispiel: "Mixe nie Zierliches mit Opulentem!" Doch dann kommt jemand, der alles Gelernte auf den Kopf stellt, jemand wie die Silberschmiedin Francesca Amfitheatrof. Geboren in Tokio, ausgebildet in London.

Die Ringe der "Tiffany T"-Kollektion sind mit funkelnden Diamanten besetzt.

Sie entwarf bereits für Chanel und Fendi, arbeitete außerdem als Kuratorin für Museen in Florenz, Seoul und Mailand. Vor gut einem Jahr startete sie als Chefdesignerin bei Tiffany & Co. – jetzt wurde die erste Schmuckkollektion unter ihrer Verantwortung lanciert.

Nach der Hochzeit von Barbara Meier

Jetzt äußert sich Sylvie Meis selbst zur Kleid-Affäre

Sylvie Meis
Mehr ist mehr, dachte sich Moderatorin Sylvie Meis bei ihrer Kleiderwahl auf Barbara Meiers Hochzeit in Venedig. Beim Anblick des transparenten Looks können viele Fans ihren Augen nicht trauen: Wollte sie der Braut die Aufmerksamkeit stehlen? Im Interview begründet Sylvie ihren auffälligen Look und nennt Details zur Traumhochzeit
©Gala

"Tiffany T" ist glamouröser Minimalismus, mixt zierliche Details mit klassischer Opulenz. Das New Yorker Juwelenhaus hat für sich erkannt, dass Frauen Schmuck heute anders tragen als noch vor einigen Jahren. Man schmückt sich für sich selbst und nicht, um vor anderen zu glänzen. Francesca Amfitheatrof erklärt ihre Maxime so: "Ich mag es, wenn Dinge aufeinanderprallen. Schwere Armbänder passen auch zu zierlichen Armreifen." Und dann stellt sie noch ihre eigene Regel auf: "Je mehr du von diesem Schmuck trägst, umso mehr wirst du es lieben ..."

Themen

Erfahren Sie mehr: