21. Januar 2021  Gratulerer med dagen! Prinzessin Ingrid-Alexandra feiert ihren 17. Geburtstag, und der Hof gratuliert ihr mit einem schönen Porträt aus dem vergangenen Juli. Die Kronprinzenfamilie hatte den Sommer auf der Insel Dvergsoya in Kristianssand verbracht, wo auch das traditionelle Fotoshooting stattfand.
© Lise Åserud / NTB scanpix via Dana Press

Prinzessin Ingrid Alexandra – Alle Infos über die norwegische Thronfolgerin

Prinzessin Ingrid Alexandra erblickte am 21. Januar 2004 als erstgeborenes Kind von Kronprinz Haakon Magnus und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen das Licht der Welt. Prinzessin Ingrid Alexandra ist die aktuelle Nummer zwei der norwegischen Thronfolge, sie nimmt den Platz hinter ihrem Vater Haakon ein. Da 1991 eine Gesetzesänderung verabschiedet wurde, welche die bisher rein männliche Thronfolge auch auf erstgeborene weibliche Nachkommen erweiterte, könnte Ingrid Alexandra die erste Königin von Norwegen werden.
Mehr anzeigen

Prinzessin Ingrid Alexandra

Prinzessin Ingrid Alexandra: Die erste Königin von Norwegen


Prinzessin Ingrid Alexandra wird schon lange auf ihre Rolle als künftige Königin vorbereitet. Maßgeblich beeinflusst sie dabei ihre Großmutter, Königin Sonja. Ein geschickter Schachzug: Ingrid Alexandras Mutter, Kronprinzessin Mette-Marit, musste wegen ihrer wilden Party-Vergangenheit die Herzen des Volkes erst erobern. Sonja dagegen, die als Unternehmertochter ebenso wie Mette-Marit bürgerlich geboren wurde, mochten die Norweger schon immer. Die junge Prinzessin schüttelt bereits routiniert viele Hände und hat dabei stets ein Lächeln auf den Lippen. Königin Sonja formuliert es einst so: "Wenn sie zu einem Termin mitkommen soll, sagt sie, sie geht 'zur Arbeit'."


Ferienjob im Restaurant


Doch Prinzessin Ingrid Alexandra soll nicht nur auf ihre künftige royale Rolle vorbereitet werde, ihren Eltern ist es vor allem wichtig, dass ihre Tochter etwas fürs Leben lernt. Und so jobbte Ingrid Alexandra im Sommer 2021 in einem italienischen Restaurant in Oslo und besserte ihr Taschengeld mit Geschirrabräumen und -abwaschen auf. "Auf diese Weise wird sie ihr Volk viel besser verstehen, wenn sie eines Tages Königin wird", werden Haakon und Mette-Marit zitiert.