The Corner: Das Tor zur Modewelt

Seit fünf Jahren shoppen Stars und Stylos im Berliner "The Corner". Die beiden Chefs des Concept-Stores erklären das Geheimnis ihres Erfolgs

The Corner

Paris, ein heißer Sommertag.

Doch Emmanuel de Bayser und Joseph Voelk scheint die Hitze nichts auszumachen. Ganz lässig schlendern die Besitzer des Berliner Concept-Stores "The Corner" über die Rue Royale. Die beiden sind oft in Paris, Emmanuel hat an der Seine eine Wohnung. "Die Läden hier und die Leute sind sehr inspirierend", erklärt er. Dass Berlin immer eleganter wird und sich dem Pariser Chic annähert, ist auch den beiden zu verdanken. Seit fünf Jahren bieten sie am Gendarmenmarkt einen Mix aus visionärer Mode, Parfums, Büchern und Accessoires an - so wie sie es aus Paris kennen.

Stil-Päpste Joseph Voelk (l.) und Emmanuel de Bayser

Als "The Corner" eröffnet wurde, hielten viele Sie für verrückt. Im "armen" Berlin einen Concept-Store zu etablieren galt als aussichtslos.

Emmanuel de BayserWir glaubten und glauben an die Internationalität der Stadt und wussten, wie groß etwa die Kunstszene hier ist.
Joseph VoelkUnd es war ja nicht so, dass wir keine Ahnung von der Materie hatten. Wir haben beide viele Jahre im Ausland gearbeitet und wussten schon, was wir tun.

mittlerweile gehört "The Corner" zu den ersten Adressen der Stadt...

Joseph Voelk Düsseldorf und München spielen eine zunehmend geringere Rolle. Eine gewisse Klientel mit Geld sucht sich nun in Berlin eine Zweitwohnung. Überlegen Sie mal, wie viel Geld in der Provinz sitzt. Davon profitieren wir extrem.

Luxusmode kann man nicht nur im "The Corner" kaufen. Warum soll man ausgerechnet bei Ihnen shoppen?

Emmanuel de Bayser Weil wir den Store nicht nur als Geschäft sehen. Wir wollen der Treffpunkt der Stadt sein. Während der Modewoche hängen bei uns alle wichtigen Entscheider ab.
Joseph Voelk Außerdem findet bei uns jeder etwas. Wir mixen teure und günstige Labels. Es gibt wirklich nichts Schlimmeres, als einen Laden verlassen zu müssen, ohne etwas zu kaufen.

Das scheint ja auch vielen Stars gut zu gefallen.

Emmanuel de Bayser Ja, da haben wir mittlerweile sicher einen guten Ruf.

Warum?

Joseph Voelk Ach, wissen Sie. Wir behandeln jeden gleich. Die Katie Holmes kommt immer wieder gern zu uns. Wir stehen mit ihr regelmäßig in Kontakt. Sie erzählt es dann ihrem Mann, dem Tom Cruise. Er erzählt es Kollegen am Set. So läuft das.

Aber bezahlen die Promis die Sachen überhaupt?

Emmanuel de Bayser Ja, natürlich. Nehmen Sie Catherine Deneuve. Sie kann ihre Kleider von den Firmen umsonst bekommen. Aber sie zahlt.

Was war das schönste Kompliment, das man Ihnen gemacht hat?

Joseph Voelk Das kam von Suzie Menkes. Sie hat gesagt, es gebe keinen Laden auf der Welt, in dem man so angenehm shoppt.

Themen

Erfahren Sie mehr: