VG-Wort Pixel

Taylor Swift Hat die Sängerin geheiratet? Bild wirft Fragen auf

Taylor Swift, Joe Alwyn
© Getty Images
Nachdem Taylor Swift bereits ein Corona-Album herausgebracht hat folgt nun, kurz vor ihrem 31. Geburtstag, bereits das nächste: "Evermore" und das Promobild wirft gleich mehrere Fragen auf. 

Taylor Swift, 30, wird während der Pandemie weiterhin von der Muse geküsst: Am heutigen Donnerstag hat die Musikerin verkündet, dass am morgigen Freitag, dem 11. Dezember, bereits das Schwester-Album zu "Folklore" erscheint. Mit einem harmlosen Instagram-Post wollte sie sich eigentlich nur bei ihrem Team bedanken und löst bei ihrem Fans Schnappatmung aus. Grund dafür: Taylor Swift trägt ein Brautkleid im Vintage-Look.

Taylor Swift postet Bild mit Brautkleid

Es ist bekannt, dass Taylor Swift private Einflüsse in ihre Songs mit einfließen lässt, weshalb jeder neue Song genaustens unter die Lupe genommen wird. Ein Bild vom Set des Musikvideos "Willow" zeigt die Sängerin kniend in einem traumhaften Vintage-Brautkleid. Ein zarter Blumen-Haarreif schmückt ihr Haar, für viele Fans ein Indiz dafür, dass die Sängerin ihren Freund, Joe Alwyn, 29, geheiratet hat. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Spekulationen um das Bild gehen sogar soweit, dass es für einige Fans nicht überraschend sei, wenn das Paar bereits eine gemeinsame Tochter mit dem Name "Willow" habe. Das Paar datet sich seit dem Sommer 2016, eine Hochzeit ist aber nicht bestätigt und wirkt trotz Brautkleid-Postings eher unwahrscheinlich. 

Alle Infos zu Taylor Swifts neuem Album

Ab Punkt Mitternacht gibt es nun also schon unverhofften Nachschlag: "Evermore". 15 Titel enthält die Standard-Edition, in der physischen Deluxe-Edition gibt es noch zwei Bonus-Tracks. Dazu erscheint ebenfalls um Mitternacht ein Video zum neuen Song ""Willow". "Um es klar zu sagen, wir konnten einfach nicht aufhören, Songs zu schreiben", so die Sängerin in einem von drei Instagram-Posts zum neuen Album. "Um es poetischer auszudrücken, es fühlte sich an, als ob wir am Rande des folkloristischen Waldes standen und die Wahl hatten uns umzudrehen und zurückzugehen oder weiter in den Wald dieser Musik zu reisen." Man habe sich für letzteres entschieden - eine Vorgangsweise die neu sei für Swift, die alle ihre Alben bisher als abgeschlossene Kapitel gesehen habe.

Diesmal also eher eine Fortführung: Laut Tracklist ist auch wieder Bon Iver alias Justin Vernon (39) bei einem Song dabei. Neu dazu gekommen sind die Bands The National und Haim, die auch bei jeweils einem Song mit musizieren. Der Zeitpunkt der Neuerscheinung hat auch einen privaten Hintergrund, wie Swift erklärt, die am 13. Dezember 31 Jahre alt wird: "Seit ich 13 war, freue ich mich darauf, 31 zu werden, weil es meine Glückszahl rückwärts ist." Zu diesem besonderen Geburtstag wollte sie ihren Fans etwas zurückgeben. "Ich weiß auch, dass diese Zeit für die meisten von uns einsam sein wird." Sie wende sich der Musik zu, um mit vermissten Lieben umzugehen - das Album sei für diejenigen, die dies auch täten.

Verwendete Quellen:Instagram.com , dailymail.co.uk

ibo / Mit Agenturmaterial SpotOnNews Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken