Style Blog: Warum jetzt alle über das Label Celine sprechen

Fashion-Hypes sind kein Zufall. Bestes Beispiel dafür ist der Relaunch der Marke Celine 

Celine

Am frühen Morgen war der Tag gerettet. Während einer Langhantel-Pause im Gym scrollte ich bei Instagram. Gleich mehrere User hatten ein Foto von Lady Gaga mit einer schwarzen Handtasche gepostet. Mein Puls raste – aber nicht von den Übungen. 

Hedi Slimane verändert den Style von Phoebe Philo

Perfekt kombiniert Lady Gaga ihre Handtasche von Celine zum orangefarbenen Kleid 

Die Sängerin zeigte sich mit der ersten Tasche des neuen Celine-Designers Hedi Slimane – Wochen vor dessen Debüt-Kollektion! Auch wenn die Tasche aussieht wie aus dem Fundus der Queen und das neue Celine alte Fans der – bisher von Phoebe Philo durchdesignten – Marke abschrecken wird: Hedi Slimane ist ein Meister des Brandbuilding. Bei Saint Laurent verdreifachte er den Gewinn. Nun also Celine. Lady Gaga war erst der Anfang. Ein neues Logo – Céline heißt jetzt Celine – Schritt zwei. Danach wurden in allen Netzwerken die Kollektionen seiner Vorgängerin gelöscht. Radikaler geht es kaum. 

Mode lebt von Emotionen

Wahrscheinlich ist Kompromisslosigkeit die einzige Chance, seiner Vision treu zu bleiben. Mode lebt von Emotionen. Ansonsten wäre sie pure Bekleidung. Wir fühlen uns in bestimmten Looks lässiger, weil uns die Lederjacke sexier macht oder uns das Image gefällt. Alles Einbildung? Na und? Wie eine solche Markenerneuerung funktioniert, ist egal. Hauptsache, sie kommt an. Jedenfalls bei mir. Im Gym habe ich gleich noch ein paar Gewichte aufgelegt. Denn Hedi macht nun auch Celine für Männer. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche