VG-Wort Pixel

Style-Blog So werden Mäntel zu Outdoor-Stars

Kendall Jenner in einem karierten Balenciaga-Mantel, der ihrem Alltags-Style ein Upgrade verpasst
Kendall Jenner in einem karierten Balenciaga-Mantel, der ihrem Alltags-Style ein Upgrade verpasst
© Splashnews.com
Statement-Coats halten warm und erfüllen einen zweiten wichtigen Zweck: Sie sind verdammt cool

Bekanntlich gebe ich gern Geld für Klamotten aus. Nur bei einer Anschaffung bin ich knauserig: dem Mantel. Zwar habe ich einen sehr schönen Nadelstreifen-Coat aus Wolle. Doch diesen habe ich, wie ich auf einer Facebook-Erinnerung gesehen habe, auch schon drei Jahre nicht mehr angezogen. Dabei ist in diesem Winter die perfekte Saison, sich einen Neuen zu kaufen.

Statement-Mäntel sorgen mit ihrem besonderen Volumen oder aufregenden Verschluss-Lösungen (bei Calvin Klein gibt’s einen Gürtel aus Strass dazu, Balenciaga setzt auf Schal-Schleppe) dafür, dass man auch Outdoor total in ist. Denn genau das ist ja das Problem an den Warmhaltern. Man kann drunter noch so schick aussehen – in der Kälte wird alles durch den Mantel verdeckt. Nun aber ist genau dieser selbst der Star.

Sie können also in gemütlichen Basic-Pieces auf die Straße gehen – der Mantel selbst wird dafür sorgen, dass Sie die Schönste im Freien sind. Verzichten Sie bei voluminösen Teilen auf zu viel Accessoire-Aufwand. Das lenkt ab. Und probieren Sie mal Schottenkaros.Das Muster ist der Print toujours. Nur den sprichwörtlichen Geiz der Namensgeber sollten Sie nicht haben. Statement-Pieces haben ihren Preis. Aber man hat ja auch länger etwas davon – bis zur nächsten Facebook-Erinnerung in vier Jahren.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken