Style-Blog: Schwarz-Weiß

Die Mode lebt von Gegensätzen – und die lassen sich oft gut kombinieren

Blake Lively

In der Mode neigen die Menschen, mich eingeschlossen, zu Übertreibungen. So bekomme ich zu Hause schon mal einen Rüffel, wenn ich etwa völlig euphorisch erzähle, dass gerade „alle“ Jacken mit Donald-Duck-Sticker tragen. (Auf diese Weise versuche ich, meine zahlreichen Einkäufe in Mailand zu rechtfertigen. Aber Shopping-Anfälle besprechen wir an dieser Stelle mal ganz unter uns.) Ohne übertreiben zu wollen, versichere ich Ihnen heute: Es ist nicht das Schlechteste, die Style-Welt in Schwarz und Weiß aufzuteilen.

Auch Olivia Palermo setzt mit ihrem schwarz-weißen Outift auf den Gegensatz-Stil

Das Ying und Yang der Mode funktioniert nämlich als Kombi wunderbar. Das Schöne an diesem Trend ist: Man kann ihn zu jeder Gelegenheit nutzen. Er funktioniert im Büro ganz klassisch genauso gut wie bei einem Abendessen oder auf einer Party. Aufpassen muss man nur, dass es nicht zu spießig wird.

MTV Video Music Awards 2019

Die besten Looks vom Red Carpet

VMAs 2019
Auf dem roten Teppich der MTV Video Music Awards 2019 zeigten sich die Stars und Sternchen von ihrer besten Seite.
©Gala

Einen schwarzen Hosenanzug zur weißen Bluse? Joa, da können Sie mehr. Lieber mit Karo und Streifen spielen, vielleicht ein Punkte-Tuch dazu? Bei fließenden Stoffen sieht Schwarz-Weiß übrigens besser aus als etwa bei Denim. Mein Geheimtipp sind weiße Pumps. Die sind so unschlagbar cool, dass Sie „obenherum“ eigentlich fast alles anziehen können. Sie geben Ihnen ein Coolness-Upgrade. Tragen, ganz bestimmt, auf der Modewoche gerade „alle“. Okay – aber Carine Roitfeld ganz sicher …

Streetstyle-Looks

Style-Zoom

Weg mit dem Grau, Margot Robbie setzt ein farbenfrohes Statement im Herbst. Der zitrusgelbe Einteiler im klassischen Schnitt ist nicht nur elegant,  sondern strahlt durch seine laute Farbgebung Selbstbewusstsein aus. Der perfekte Look für einen Tag, an dem man seine eigene Frau stehen muss. 
Ein absoluter Hingucker ist Gigi Hadid in ihrem leicht taillierten Karo-Blazer. Anstelle des klassischen Brit-Looks entscheidet sich das Model für den androgynen Stil. Die umgedrehte Cap und die leicht getönte Brille nehmen dem Outfit die Ernsthaftigkeit und versehen es mit einem gewollt humoristischen Augenzwinkern. 
Schnell zwischen den Schauen etwas übergeworfen, Kaia Gerber greift zum XXL-Blazer und liegt damit voll im Herbst-Winter-Trend. Der Used-Look und große Blockstreifen unterstreichen die Coolness des überdimensionalen Schnitts der Jacke. 
Cherry Lady – Katie Holmes zeigt mit dem kirschenverzierten Blazer ihre kindlich verspielte Seite. In Kombination mit dem robusten Denim wird daraus nicht nur ein runder Look, das Material schützt ebenfalls vor ersten Windböen im Herbst.

326


Themen

Erfahren Sie mehr: