Style-Blog: Lasst Blumen sprechen

Von Blumenwiese über Hortensien-Ensemble. Die Mode blüht neu auf

Blumen gehören zum Frühling wie Erdbeer-Sorbet und Angrillen. Dies gilt in der Natur genauso wie in der Mode. Keine Saison vergeht ohne Kleider, Röcke oder Blusen mit Blumen-Prints.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Designer nicht zwangsläufig zur Saatmischung "Wildwiesenblumen" gegriffen haben, sondern modisch eine Art internationale Gartenschau auf die Stoffe bringen. Große Blüten finden genauso statt wie zarte Mimosen oder asiatische Exoten. Vorteil: Jeder kann sich seinen Stil-Strauß nach eigenem Geschmack zusammenstellen.

Geschickt greift Fearne Cotton die Farben auf. Als Hingucker fungiert eine kastige Jacke mit Blumenprint

Finde ich praktisch und nur gerecht: Ich hasse beispielsweise Lilien, dafür liebe ich Nelken. Genauso geht uns das auch in der Mode. Einiges passt zu uns, anderes nicht. Den Trend können wir dennoch mitmachen. Die Botanik befreit sich quasi von der monotonen Saat und setzt auf Vielfältigkeit.

Wichtig beim Kombinieren ist, dass Sie sich überlegen, ob Sie eher der romantische Rosentyp sind oder mehr zur robusten Kamillenblumenwiese tendieren. Danach wählen Sie die Teile aus.

Wichtig: Übertreiben Sie es nicht. Denn gern glauben Frauen, dass man bei allseits beliebten "süßen" Trends ruhig eine Gießkanne mehr dazugeben kann. Das ist aber der Fehler. Einzelne Blüten wollen in Szene gesetzt werden. Schließlich sind Sie ein Trendsetter – und kein Blumengroßhändler.

Streetstyle-Looks

Style-Zoom

Sonnenbrille auf, weiter Cardigan an und rein in die Schlappen - so zieht es Tamara Ecclestone in Los Angeles auf die Straße. Doch der gemütliche Look täuscht. Allein ihre Schuhe kosten über 800 Euro. Sie stammen von Gucci.
Nicky Hiltons luxuriöser Streetstyle: Mantel (rund 2.500 Euro) und Loafer (rund 600 Euro) von Gucci, Cap (rund 250 Euro) von Ruslan Baginskiy und Hermès Birkin Bag (rund. 8.000 Euro). Ihre Sonnenbrille von Ray Ban ist mit rund 100 Euro im Vergleich ein echtes Schnäppchen. Der Look der Hotelerbin kostet ingesamt 11.450 Euro, Sweatshirt und Jeans nicht eingerechnet.
Kaum ist die Sonne raus, strahlt auch Dakota Fanning. Die Schauspielerin spaziert mit einem strahlenden Lächeln durch New York und präsentiert sich in einem komplett weißen Look. Durch ihren Porzellan-Teint gleicht sie schon fast einer elfenhafte Erscheinung. Wunderschön! 
Charlize Theron trägt ihre Haare seit der Oscar-Verleihung im Februar dunkel. Zuvor kannten wir die Schauspielerin nur mit goldener Mähne und jede Blondine kennt das Problem: Gelb macht wahnsinnig schnell blass! Jetzt nutzt Theron ihren neuen Look, um sich endlich mal in einem sonnengelben Kleid zu zeigen. 

302


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche