Style-Blog: Sommerkleider

Sommerkleider sind die heißeste Art, sich an warmen Tagen cool zu stylen. Und: Sie stehen jeder Frau!

Am Montagmorgen flog ich um 6.50 Uhr mit meiner Kollegin Astrid nach Mailand. Ich begrüßte sie in einer schwarzen Hose, einem schwarzen T-Shirt und einer Army-Jacke. Sie küsste mich im grünen Sommerkleid, in bunten Sandalen und mit einer Gucci-Bag in Rosé. Am liebsten hätte ich mich umgedreht und wäre gegangen. Denn ich ärgerte mich, dass ich nicht auch etwas Buntes angezogen hatte.

Ob Victoria Beckham auch mal einen Bad-Style-Day hat? Im Kiss-Kleid jedenfalls nicht

Wann, wenn nicht jetzt ist der perfekte Moment dafür? Auch Kleider gehören nun einfach dazu. Ginge es nach mir, sollten Frauen das auch jeden Tag tun. Es gibt mittlerweile so viele Varianten, dass wirklich für jeden Style und jede Figur etwas dabei ist. Selbst ganz eng geschnittene Schlauchkleider können gut aussehen. Sie erleiden nur meistens das Schicksal, dass sie von stämmigen Damen getragen werden. Übrigens gerne aus geripptem T-Shirt-Stoff, was die Lady dann meistens wie ein Stück Kassler im Kunstnetz aussehen lässt.

Reden wir aber über die positiven Beispiele: Weite Kleider aus fließenden Stoffen sehen immer phänomenal aus. Sie sind chic, easy und wirken für sich. Schöne Schuhe dazu, etwas Schmuck – et voila! Ich mag bedruckte Varianten sehr gerne, finde aber auch unifarbene in Dunkelblau, Grau oder Grün grandios. Nur einen Fehler gilt es zu vermeiden: Tunikas sind die Flip-Flops der Kleider – beides darf man ausschließlich im Urlaub tragen!

Streetstyle-Looks

Style-Zoom

Wenn Emily Ratajkowski mit ihrem Hund Gassi geht, dann nicht in irgendeinem Outfit: Ihr Street-Style ist Emily genauso wichtig, wie ihr Red-Carpet-Look. Mit High-Waist-Stoffhose im Boyfriend-Style spaziert das Model lässig und sexy zugleich durch die Straßen von New York City. Kombiniert wird die karierte Hose mit einem Crop-Top und schlichten Sneakern. Bei Emily wirkt selbst die unspektakuläre Shopping-Bag über ihren Schultern als edles Accessoire.
Amber Heard zeigt sich stylischer denn je auf den Straßen von New York City. In einem sexy Leder-Pencil-Skirt und karierter Crop-Bluse mit Puffärmeln stolziert sie selbstbewusst in der Stadt die niemals schläft. Rote Lippen und High-Heels mit V-Ausschnitt runden ihren Streetstyle ab.  
Street-Style auf den Punkt gebracht: Die Models Hannah Ferguson, Ping Hue, Caroline Lowe, Devon Windsor, Shanina Shaik und Nadine Leopold rocken New York Citys' Straßen. Aber ein Zufall ist es nicht, dass die hübschen Frauen top gestylt aufeinander treffen: In der Doku-Serie "Model Squad" haben sich die sechs Topmodels dabei filmen lassen, wie sie zwischen Shootings, Laufsteg-Shows, Sport und Freizeit balancieren und ihre Karriere international voranbringen. Schauen wir uns die Looks der Models einmal genauer an, fällt auf, dass ...
... die Models echte Styling-Queens sind. Hannah Ferguson beispielsweise kleidet sich ihrem Typ entsprechend: Ihr Allover-Look in babyblau lässt ihren hellen Teint strahlen und unterstreicht den insgesamt kühlen Look des Models. Die leicht ausgestellte Satin-Businesshose erhält durch die locker sitzende, transparente Bluse einen casual Touch. Unauffällige Accessoires lassen den Look insgesamt sehr clean wirken. Ganz im Gegensatz zu ihrer Model-Kollegin ...

259


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche