VG-Wort Pixel

Style-Blog Sommerkleider

Victoria Beckham
© Splashnews.com
Sommerkleider sind die heißeste Art, sich an warmen Tagen cool zu stylen. Und: Sie stehen jeder Frau!

Am Montagmorgen flog ich um 6.50 Uhr mit meiner Kollegin Astrid nach Mailand. Ich begrüßte sie in einer schwarzen Hose, einem schwarzen T-Shirt und einer Army-Jacke. Sie küsste mich im grünen Sommerkleid, in bunten Sandalen und mit einer Gucci-Bag in Rosé. Am liebsten hätte ich mich umgedreht und wäre gegangen. Denn ich ärgerte mich, dass ich nicht auch etwas Buntes angezogen hatte.Wann, wenn nicht jetzt ist der perfekte Moment dafür? Auch Kleider gehören nun einfach dazu. Ginge es nach mir, sollten Frauen das auch jeden Tag tun. Es gibt mittlerweile so viele Varianten, dass wirklich für jeden Style und jede Figur etwas dabei ist. Selbst ganz eng geschnittene Schlauchkleider können gut aussehen. Sie erleiden nur meistens das Schicksal, dass sie von stämmigen Damen getragen werden. Übrigens gerne aus geripptem T-Shirt-Stoff, was die Lady dann meistens wie ein Stück Kassler im Kunstnetz aussehen lässt.

Ob Victoria Beckham auch mal einen Bad-Style-Day hat? Im Kiss-Kleid jedenfalls nicht
Ob Victoria Beckham auch mal einen Bad-Style-Day hat? Im Kiss-Kleid jedenfalls nicht
© Splashnews.com

Reden wir aber über die positiven Beispiele: Weite Kleider aus fließenden Stoffen sehen immer phänomenal aus. Sie sind chic, easy und wirken für sich. Schöne Schuhe dazu, etwas Schmuck – et voila! Ich mag bedruckte Varianten sehr gerne, finde aber auch unifarbene in Dunkelblau, Grau oder Grün grandios. Nur einen Fehler gilt es zu vermeiden: Tunikas sind die Flip-Flops der Kleider – beides darf man ausschließlich im Urlaub tragen!

Gala

Styletrends Frühjahr/Sommer


Mehr zum Thema


Gala entdecken