VG-Wort Pixel

Staatsbankett bei der Queen Muss man im Buckingham Palace weiß tragen?

Gruppenfoto im Ballsaal: Donald Trump, Queen Elizabeth, Melania Trump, Prinz Charles, Herzogin Camilla
Gruppenfoto im Ballsaal: Donald Trump, Queen Elizabeth, Melania Trump, Prinz Charles, Herzogin Camilla
© Dana Press
Am 3. Juni 2019 lädt Queen Elizabeth in den Buckingham Palace ein. Die Trumps sind zu Besuch. Beim Staatsbankett fällt schließlich eines auf: Es muss einen neuen Dresscode geben

Es ist schon lange kein Geheimnis, dass Herzogin Catherine und Meghan sich an gewisse Style-Regeln halten müssen. Da wäre zum Beispiel das Bunte-Fingernägel-Verbot, das Clutch-Gebot und das weit verbreitete Wissen darüber, dass man der Queen nicht in Keilsätzen gegenübertreten sollte.

Beim Staatsbankett im Buckingham Palace, den Königin Elizabeth zu Ehren von Donald Trump abhielt, schien es nun ganz so, als würde sich hier eine neue Regel abzeichnen. Ob nun Melania Trump, Herzogin Camilla oder sogar die Queen selbst - sie alle erschienen in weißen Abendroben.

Von Melania bis Kate - alle strahlen in Weiß

Das wurde ganz besonders deutlich, als die drei Frauen zu Beginn ein Gruppenfoto zusammen mit Donald und Charles machten.

Als wenig später auch noch Kate - ebenfalls in einem weißen Kleid - folgte, stellte sich schnell die Frage: Gibt es im Buckingham Palace einen Dresscode, der den Royals und Staatsoberhäuptern die Farbe Weiß vorschreibt?

In einem weißen Kleid von Alexander McQueen zieht Herzogin Catherine alle Blicke auf sich.
In einem weißen Kleid von Alexander McQueen zieht Herzogin Catherine alle Blicke auf sich.
© Dana Press

Jeder darf tragen, was er will

Ein Blick zurück auf vergangene Empfänge gibt die Antwort: Nein, muss man nicht. Im Palast darf man alle Farben tragen. 

Kate erschien zu ihrem ersten Staatsbankett - im Oktober 2015 - sogar in einem knalligen Rot. Sie entschied sich damals für eine wundervolle Robe von Jenny Packham. Ähnlich farbenfroh machte es ihr im Juli 2017 Königin Letizia nach, als sie der Einladung der Queen nachkam.

Weniger knallig aber ebenfalls nicht in Weiß zeigte sich Königin Máxima beim Staatsbankett im Oktober 2018. Sie besuchte den Palast in einem türkisfarbenen Ombre-Stück von Designerin Emilia Wickstead.

Herzogin Catherine setzt bei ihrem allerersten Staatsbankett auf Rot, sowie auch Königin Letizia in 2017. Königin Máxima wählt hingegen einen hübschen Farbverlauf.
Herzogin Catherine setzt bei ihrem allerersten Staatsbankett auf Rot, sowie auch Königin Letizia in 2017. Königin Máxima wählt hingegen einen hübschen Farbverlauf.
© Dana Press

Warum kamen jetzt also alle in Weiß? Wurde sich hier abgesprochen?

Tatsächlich muss es sich dabei um einen Zufall handeln. Wir sind uns sicher, dass Melania und Kate vorher nicht noch Style-Tips für den Abend ausgetauscht haben. Eher dürfte es daran liegen, dass Weiß immer für Eleganz und Glamour steht. Bei besonderen Anlässen macht man damit niemals etwas falsch. Und wer will schon Fehler vor der Queen begehen...

Verwendete Quellen: Eigenrecherche, marieclaire.com

ter Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken