So Sue: Kultkleider von Vita Kin

Unsere Kolumnistin Sue fühlt sich fast wie Lara aus Doktor Schiwago, wenn sie in einem reich bestickten Kleid von "Vita Kin" aus der Ukraine in Eppendorf flaniert. Für Fashionistas wie Anna Dello Russo ist die aufwendige Boho-Kollektion längst kein Geheimtipp mehr

GALA-Kolumnistin Sue in "Vita Kin"

Gerade sind die brandneuen Styles von "Vita Kin" bei "Linette" eingeflogen. Die reich bestickten, folkloristischen Kleider und Tuniken aus der Ukraine sind bereits seit zwei Jahren unser absolutes Highlight.

Vita Kin – Blumenpracht mit Heritage

Entdeckt habe ich sie vor 2 Jahren an einer Redakteurin der ukrainischen "Elle", sie trug die Kleider in Paris auf den Schauen. Wir folgten ihr in einem Taxi und fuhren in irgendeins dieser charmanten Pariser Hotels, wo ich Vita und Roman kennenlernte. Wie bei einer exklusiven Tupperware-Party gab es dort erst einmal Champagner satt und traumhafte, sehr exklusive handbestickte Folklore-Blusen zum Anprobieren, Fühlen und Verlieben. Mir fielen buchstäblich die Augen aus dem Kopf, als ich diese wunderschönen Blusen in den Händen hielt: auf dickem Leinen sind Ornamente und Blumen an Stellen wie den Schultern, dem Rücken und Hals sowie den Handgelenken angebracht, die besonders verletzlich sind. Stickereien als Talisman gegen böse Einflüsse. Das ist nicht nur schön, sondern auch purer Luxus und dementsprechend hochpreisig.

London Fashion Week 2019

Prinz Charles geht unter die Designer

Prinz Charles
Prinz Charles begibt sich auf neues Terrain und schaut sich im Bereich Fair Fashion um. Für seine erste Kooperation hat er sich ein ganz besonderes Material ausgesucht.
©Gala

Diese Boho-Kollektion ist derzeit der absolute Hype

Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Ich musste diese wirklich außergewöhnlichen Designs für Hamburg bestellen und als das erste Shipment Vita Kin in Hamburg eintraf, war das schon ein Risiko (bei 1.000 Euro wahrlich kein Schnäppchen). Noch nicht ganz wieder von dem Vita-Kin-Hotelzimmer-Happening erholt und zurück in Deutschland, beförderten Instagram-Stars, wie Anna Dello Russo und Leandra Medine die ukrainisch angehauchten Trachten-Teile aufs internationale Mode-Plateau. Das coole Paar aus Kiew wurde derart von der Nachfrage ihrer Boho-Kollektion überrollt, dass sie nicht mehr mit der Produktion hinterherkamen. Auf "matches.com" gab es zeitweise eine Warteliste mit Einträgen von 1.600 Fashionistas. Selbstredend, dass auch ich die Styles innerhalb weniger Tage ausverkauft hatte. Wenn ich jetzt zu Vita und Roman (der nebenbei noch eine Werbefilmagentur betreibt) komme, knallen nicht mehr die Champagnerkorken – hier wird gearbeitet und alle großen Einkäufer stehen Schlange für die exquisiten Modelle.

Mit einer Mottoparty fing diese Welle an

Dabei fing alles so harmlos an – und zwar auf einer Motto-Party "Nationaltracht" in einer eiskalten russischen Winternacht. Vita, damals noch Fotografin, kam plötzlich die Idee, aus den traditionellen Trachten eine modern umgesetzte Kollektion zu designen. Sie färbte die ursprünglich rein weißen Kleider bunt ein und überarbeitete die althergebrachten Schnitte und verpasste ihren Modellen so einen modernen Touch im 70er-Jahre-Look. Der Rest ist Modegeschichte.

Fast wie in Doktor Schiwago

Wenn ich auf dem Eppendorfer Baum stolz ein Vita-Kin-Kleid ausführe, fühle ich mich wie in einem Film von Andrej Tarkowskij oder ein ganz klein wenig wie Lara in Tolstois Doktor Schiwago. Ein Look, der vibriert und unfassbar kleidsam ist. Ich freue mich diebisch über mein gutes Näschen und das Geschenk, Vita kennen zu dürfen.

Themen

Erfahren Sie mehr: