So Sue: Fashion Week: Der Berlin-Check

Vom 16.-19. Januar fiel wieder die Modemeute in Berlin ein und bei -5 Grad tummelten sich so manch exotisch-bunte Stilblüten auf grauem Asphalt

Vom 16.-19. Januar fiel wieder die Modemeute in Berlin ein und bei -5 Grad tummelten sich so manch exotisch-bunte Stilblüten auf grauem Asphalt. Ich freue mich immer auf diese Zeit, gerade den deutschen Mode-Talenten meine volle Aufmerksamkeit zu schenken.

Mit meiner Freundin und der coolen Stilikone Julia Malik gehe ich gern auf die Schauen. Julia liebt es, sich für jede Show für den jeweiligen Designer zu verwandeln - und Ich darf ihr dabei fasziniert zusehen...

Lady Gaga in Marina Hoermanseder?

Wir haben dann immer viel Spaß und trotzen den Minustemperaturen mit deutscher Mode und guter Laune. Zum Auftakt hat uns Dorothee Schumacher in den Urban Jungle geführt, Lala Berlin hat uns mit einem "Intimate Dinner" in ihrem Showroom verwöhnt und der Deutsche Modesalon hat einmal mehr gezeigt, dass so liebevoll gezeigte Design-Installationen im historischen Ambiente ein ganz neues Show-Gefühl sind.

Marina Hoermanseder hat internationales Potential

Es war brechend voll! Die in Berlin lebende und arbeitende Österreicherin Marina Hoermanseder war für mich wieder herausragend und hat absolut internationales Potential. Ihr Atelier in Kreuzberg ist vergrößert und der internationalen Expansion steht nichts mehr entgegen. Ich sehe ihr aktuelles, pinkes Modell schon an Lady Gaga bei der nächsten Oscar Verleihung in Los Angeles im März!

Auch Studio William Fan hat mich sehr begeistert. Seine Umschlaghose habe ich schon auf meine Wishlist für den nächsten Winter geschrieben und das Glitzerstricktop von Tim Labenda ist ein echtes Fashion-Highlight. Natürlich ist das harte Arbeit und der Erfolg kommt nicht über Nacht.

Berlin als Melting Pot der deutschen Modeszene

Aber Berlin ist nicht nur eine perfekte Plattform für deutsches und internationales Design, sondern auch Melting Pot und Treffpunkt für die deutsche Modeszene: Designer, Reporter, Influencer, PR-Agenturen, Brands, Einkäufer und Zaungäste – sie alle fühlen sich von der deutschen Modehauptstadt inspiriert, pflegen den Austausch und sammeln neue Impulse, bahnen Geschäfte an und vergrößern ihr Netzwerk.

Bill Kaulitz und Leyla Piedayesh, Gründerin des Modelabels "Lala Berlin"

Manchmal wird auch die Nacht zum Tag gemacht. Für mich ein absolutes Highlight; das „Dinner with friends“ von meiner Freundin Nicole Weber (Nicole Weber PR) im Borchardt und das „intimate Dinner“ bei Designerin Leyla Piedayesch in ihrem Lala Berlin Showroom irgendwo in Wedding. Ich habe mir heimlich ein paar Mandarinen von der Tischdeko gemopst (ein paar Vitamine zum Frühstück helfen wieder fit in den Tag zu starten). Mit einem weinenden Auge rücke ich nach dem Gala Fashion Brunch wieder ab (mit dem EC!) nach Hamburg und ganz gemächlich schaffe ich den Übergang von den vielen Eindrücken der letzten Tage wieder in meinen Alltag, bevor es am Sonntagmorgen schon wieder nach Paris geht.

Einen kleinen Koffer habe ich noch in Berlin gelassen, denn ab dem 9. Februar bin ich wieder da – zur Berlinale und der Gala Opening Night!

Ich freue mich schon – Eure SoSUE.

Themen

Erfahren Sie mehr: