SO SUE: Der "Hello Kitty"-Effekt

Die GALA-Kolumnistin Sue Giers verrät, welcher tierische Trend sich nun in der Modewelt breitmacht und wo es die IT-Pieces zu kaufen gibt

Schauspielerin Elle Fanning ist vom Trend begeistert. Sie trägt ein rotes Kleid mit Katzen-Print von Dolce & Gabbana.

Welches schöne Tier willst du sein?

Der modische Herbst kommt auf kessen Pfoten daher. Marken wie etwa Gucci, Stella McCartney und Dolce & Gabbana schicken naive Kaztenmotive im Allover-Print auf den Catwalk. Katzen sind ja stete Begleiter auf Handyhüllen, Mützen oder Slipper (Charlotte Olympia), dort treiben sie ihr tierisches Unwesen und pflegen ihren kecken Miezekatzen-Ruf: Cat-Content sells! Modezar Karl Lagerfeld treibt seine Obsession für seine Siamkatze Chaupette gekonnt auf die Spitze mit einer Kollektion für den geschmeidigen Internetstar. 12.000 Fans folgen Chaupette auf Twitter und es sollen bereits 600 Seiten Katzen-Tagebuch fertig geschrieben sein. Das eigene Katzenpersonal hält jede Minute des weißen Flauschtigers minutiös fest. Ach, was wäre die Mode nur ohne ihre Exzentriker.

Gesehen im Pariser Modekaufhaus "Colette": Streifenpullover mit Katzenprint

Das Lieblingshaustier der Deutschen

In Deutschland ist die Katze das Haustier No.1, verwöhnt und angebetet geht das Tier ihren Besitzern abwechselnd gehörig auf die Nerven oder wird vergöttert wie ein Fabelwesen. Also sorgt ein Katzenkopf auf einem gestreiften Gucci-Pulli spielerisch für einen höheren Wiedererkennungswert als das Logo selbst. Bei Stella McCartney kommt der Print auf Brokatstoffen angeschlichen und bei Dolce & Gabbana flächendeckend auf farbigen, langen Kleidern.

"Hello-Kitty"-Effekt

Ich tippe mal, die Katzen-Nummer zieht das Klientel der Frauen knapp unter Dreißig an, die sich ein bis zwei Designer-Stücke pro Saison leisten und damit dann auch richtig auffallen wollen, wenn sie in der Nachbarschaft flanieren. "Wie süß! Wie reizend! Niiiiiedlich!", ist nun mal eine spontane Reaktion, wenn Frauen Katzenmotive auf Pullovern oder Kleidern erblicken. Die Sehnsucht nach Unschuld und Verspieltheit – der "Hello-Kitty"-Effekt, der aussendet: "Spiel mit mir, ich kratze nicht - eventuell."

Die Botschaft

Eine Katzen-Botschaft lautet aber auch: "Ich möchte bewundert werden und bleibe dabei süß und eigensinnig. Ich schnurre auf deinem Schoß, wenn mir danach ist. Ich ziehe um zu den Nachbarn, wenn du mich zu wenig beachtest." Ist doch super, wenn das so einfach mit einem Pullover ausgesendet werden kann. Mode als Tinder-Botschaft.

Ich wage an dieser Stelle eine Wette: Bald werden wir Einhörner sichten. Einhörner sind die Katzen von morgen. Nur viel cooler, und transzendenter sowieso. Die Botschaft dazu: Du kannst alles sein, was du willst. Außer du bist ein Einhorn, dann sei ein Einhorn. Selten, mystisch und mit magischen Kräften ausgestattet. Ich glaube, ich fange schon mal mit dem Design an.

Animal-Print

Star-Safari

Da konnte sich wohl jemand nicht entscheiden: Multitalent Heidi Klum greift bei ihrem Outfit direkt zu zwei angesagten Mustern und kombiniert sie miteinander. Längliche Streifen an der Hose und ein sexy Animal-Print auf ihrer Bluse und ihren Plateau-Stilettos würden bei uns darauf hinweisen, dass es beim Griff in den Kleiderschrank noch sehr dunkel gewesen sein musste - bei Heidi Klum sieht diese Kombination jedoch einfach nur stylisch aus. 
In einem hautengen Leo-Dress mit sexy Beinschlitz besucht Rumer Willis die Shiseido Make-up Launch Party in Los Angeles. Doch hätte die älteste der drei Töchter von Schauspieler Bruce Willis und Model Demi Moore das Kleid vielleicht in einer Nummer größer gebrauchen können? Durch das Blitzlicht der Fotografen zeichnen sich Rundungen ab, die die Gerüchteküche unfreiwillig (?) anheizen. 
Leo funktioniert nicht nur in Brauntönen - das beweist Irina Shayk mit diesem Wow-Auftritt bei den CFDA Awards. Sie trägt ein fließendes Kleid in Gelbtönen von Diane von Furstenberg. 
In einem luftigen Leo-Kleid flaniert Heidi Klum zusammen mit ihren Kids (nicht im Bild) durch New York und lässt sich ein leckeres Softeis schmecken. Nachdem sie sich in den vergangenen Tagen in ungewohnt rockigen Looks präsentiert hat, sehen wir das Topmodel jetzt endlich mal wieder in einem typischen Heidi-Look.  

79

Themen

Erfahren Sie mehr: