VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Händlerin Susanne Steiger fasziniert im tief ausgeschnittenen Kleid

Susanne Steiger
Susanne Steiger
© ZDF / Alexandra Evang.
Susanne Steiger ist seit 2014 bei "Bares für Rares" zu sehen, doch nicht nur im TV begeistert sie die Zuschauer. Auf Instagram hat sie mittlerweile auch eine ansehnliche Follower:innenschaft. Und die bekommen neben viel Schmuck auch viel Haut zu sehen. Was regelmäßig für Begeisterungsstürme sorgt.

Susanne Steiger, 39, ist der Hingucker bei "Bares für Rares". Die Juwelierin ist seit 2014 in der Trödelshow zu sehen, bietet hier mit ihren Händler-Kolleg:innen vor allem für schmucke Accessoires. Als schmuckes Accessoire würde sie sich selbst sicherlich nicht beschreiben, vielmehr ist sie erfolgreiche Geschäftsfrau und zertifizierte Diamantgutachterin. Ansehnlich ist sie aber zudem. Und das zeigt sich vor allem bei einem Blick auf ihren Instagram-Account.

Susanne Steiger modelt meist selbst

Über ihre Website verkauft sie ihren Schmuck, wie schön dieser in Szene gesetzt werden kann, das zeigt sie meist an sich selbst. Mit eindrucksvollen Fotos und Videos präsentiert sie ihre exquisiten Teile. Das schauen sich ihre knapp 43.000 Follower:innen nur zu gerne an. Ob im leichten fliederfarbenen Sommerdress oder in eleganter schwarzer Abendrobe – die 39-Jährige steht professionellen Models in nichts nach. 

Tiefe Einblicke begeistern ihre Follower:innen

Ihr neuestes Video vom 22. August 2022 sorgt mal wieder für Begeisterung bei ihren Follower:innen. Im schwarzen Wow-Dress führt sie ihre neuesten schmucken Errungenschaften vor, bekommt dafür viele Likes und Komplimente. Mehr als der Schmuck fallen den Follower:innen aber das Model und sein tief ausgeschnittenes Kleid auf. 

"Wunderschöne Traumfrau", findet ein Follower. "Du bist so sexy", schreibt ein anderer. Ein weiterer Follower kann kaum an sich halten, schreibt: "Bei diesem Anblick gehen bei mir die Pferde durch." 

"Dich anzuschauen, macht den Schmuck zur Nebensache", fasst einer die Gedanken, den viele Follower:innen haben dürften, passend zusammen.

abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken