Selma Blair kämpft gegen ihre MS-Erkrankung: Mit diesem Herzensprojekt will sie die Welt verändern

Was für eine starke Frau: Bei der Oscarverleihung 2019 sorgte Selma Blair für Gänsehaut und Tränen auf dem roten Teppich. Nun verriet die Schauspielerin ihre neuen Karrierepläne

Selma Blair bei den Oscars 2019

Kaum sind die Nachwirkungen der Oscar-Verleihung verdaut, geht es im Leben der Schönen und Reichen von Hollywood weiter mit dem "Daily Business". Für Selma Blair bedeutet das: Mama sein und gegen die Folgen ihrer Multiple Sklerose ankämpfen.

Wie unter anderem "harpersbazaar.com" berichtet, will die 46-Jährige nun aus der Not eine Tugend machen: Selma plane eine Modelinie für behinderte Menschen. "Anziehen ist eine sch**** Angelegenheit", sagte sie gegenüber der "Vanity Fair". Es müsse ganz einfach funktionale und bequeme, aber dennoch stylische Mode für Menschen mit Einschränkungen geben.

"Man sollte Stil nicht opfern müssen"

Für ihr neues Herzensprojekt wünscht sich Blair eine Zusammenarbeit mit einem etablierten Designer. "Ich würde gerne mit jemandem wie Christian Siriano zusammenarbeiten für eine Linie für jedermann - nicht nur Leute, die zwingend auf angepasste Kleidung angewiesen sind, sondern auch solche, die sich Komfort wünschen. Es kann dennoch schick sein, Man sollte Stil nicht opfern müssen", wird Blair von der Website zitiert. 

Oscars 2019

Die Tops und Flops der Oscar-Partys

Ein wunderschöner Hingucker ist Topmodel Toni Garrn im Couture-Kleid von Jean-Louis Sabaji.
Rosie Huntington-Whiteley reißt mit ihrem Silbertraum von Atelier Versace alle vom Hocker.
Tüll-Alarm bei Winnie Harlow, aber sie kann dem Look von Monsoori noch etwas Romantisches abgewinnen.
Lily Collins bezaubert im Marchesa-Kleid als romantisches Blumenmädchen.

58

Für die vielen Millionen Menschen mit Behinderung dürften diese Worte lebensverändernd sein. Nicht nur, dass sich jemand, der selbst betroffen und noch dazu weltberühmt ist dieses Projektes annehmen will. Sondern vor allem das Maß an Aufmerksamkeit, Verständnis und Zuspruch, das damit einhergeht.

"Ich bin glücklich, und wenn ich irgendjemandem helfen kann, sich in seiner eigenen Haut wohler zu fühlen, dann habe ich mehr geleistet als jemals zuvor", so Selma Blair in der Vanity Fair.

Selma Blair kommt mit Gehstock zu den Oscars

Die Oscar-Verleihung ist, da darf man sich sicher sein, jedes Jahr aufs Neue eine tränenreiche Angelegenheit. Und obwohl es natürlich vor allen Dingen Freudentränen sind, die medienwirksam auf der Bühne fließen, wurde das TV-Spektakel dieses Jahr beinahe von einem ganz besonderen Accessoire und seiner Wirkung in den Hintergrund gedrängt.

Schauspielerin Selma Blair zeigte sich am Sonntag (24. Februar) zum ersten Mal seit Bekanntgabe ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose (MS) wieder auf einem Red Carpet. Die sympathische Brünette, die Fans vor allem durch Filme wie "Eiskalte Engel", "Natürlich blond" oder "Hellboy" bekannt ist, meisterte ihren Auftritt bei der After-Show-Party der "Vanity Fair" mit Bravour - und am Gehstock.

Oscars 2019

Die Tops und Flops vom roten Teppich

Charlize Theron in Christian Dior Haute Couture
Lady Gaga in Alexander McQueen
Emilia Clarke in Balmain
Amy Adams in Versace

60

In einer wunderschönen, fließenden Multicolor-Robe vom britischen It-Label Ralph & Russo lenkte die 46-Jährige alle Blicke auf sich. Der extra für diesen Anlass angefertigte Gehstock - vermeintlich als Zeichen der Schwäche wahrgenommen - wurde an diesem Abend zu Selmas Geheimwaffe.

"Tom Bachik verziert meinen Gehstock mit meinem Monogramm und einem echten, rosafarbenen Diamanten" schreibt  sie unter ihrem Instagramposting. Produzent David Lyons sei losgezogen, um Lackleder zu besorgen, dass Kostümdesigner Bic Owen zum Verzieren des Stocks verwendete. "Ich kann diesen Dreien nicht genug danken. Sie sind Engel."

Tränen vor dem Oscar-Auftritt

Nachdem sie diese "Magie" gesehen have, ist Selma nach eigener Aussage in Tränen ausgebrochen. Im vergangenen Jahr schrieb die Schauspielerin umfassend über ihre Erkrankung an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose. "Ich bin behindert. Ich stürze manchmal. Ich lasse Dinge fallen. Meine Erinnerung ist vernebelt. Und meine linke Seite fragt nach Anweisungen eines kaputten Navigationssystems", schrieb Blair damals.

Freunde und Fans stehen ihr seitdem bei und überschütten Selma mit Zuspruch, Lob und guten Wünschen. "Wie mutig und ehrlich, so etwas zu schreiben", äußerte sich unter anderem Schauspielkollege Neil Patrick Harris.

Oscars

Die schlimmsten Looks aller Zeiten

Whoopi Goldberg in Christian Siriano
St. Vincent in Saint Laurent
Salma Hayek in Gucci 
Dakota Johnson scheint sich in dem bodenlangen, goldfarbenen Vintage-Kleid von Gucci mit geraffter Front nicht besonders wohlzufühlen. Hochgeschlossene Kleider sind allerdings ein kleiner Trend auf dem Oscar-Red-Carpet in diesem Jahr. Beim Dress von Johnson hätten ihre Stylisten aber auch noch mal das Bügeleisen ansetzen können.

40

Ihr umjubelter Auftritt bei der Oscar-Party dürfte der Mutter eines Sohnes viel Kraft geben - vermutlich mehr, als es so mancher Mediziner hätte tun können.

Verwendete Quellen: Instagram, harpersbazaar.com, Vanity Fair

Oscarverleihung 2019

So glamourös war der rote Teppich

Charlize Theron in Christian Dior Haute Couture
Hollywood-Star Bradley Cooper kam gleich mit zwei Frauen zur Oscar-Verleihung und Charlize Theron sorgte mit neuer Frisur für einen echten Hingucker.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Lifestyle

Newsletter