VG-Wort Pixel

Schwedische Prinzessinnen Royale Prachtroben


Träume aus Seide, Perlen und Taft: Kronprinzessin Victoria von Schweden, Prinzessin Madeleine und Sofia Hellqvist, Prinz Carl Philips Verlobte, verzauberten bei der Verleihung des Nobelpreises

Die schwedische Königsfamilie kann stolz sein auf seine Prinzessinnen und die Prinzessin in spe: Die Verleihung des Nobelpreises in der Stockholmer Concert Hall wird in Punkto märchenhafte Prachtkleider sicher nicht so schnell getoppt werden.

Kronprinzessin Victoria hatte eine schlichte, hellrote Bustierrobe mit Raffungen von Par Engsheden gewählt. Das Diadem, das Collier mit Kreuz sowie die Schärpe kamen dazu einfach prachtvoll zur Geltung.

Ihre Schwester Madeleine, die extra aus Amerika zu dem wichtigen Ereignis in ihre Heimatstadt zurückgekehrt war, setzte auf ein lavendelfarbenes, leicht transparentes Abendkleid, was über und über mit Perlen in Tönen von Flieder bis Mauve bestickt war. Das ärmellose Kleid aus dem Hause Fadi El Khoury passte farblich wunderschön zum glänzenden braunen Haar und den blauen Augen der Prinzessin.

Unheimlich frisch und strahlend vor Freude erschien Prinz Carl Philips bürgerliche Verlobte Sofia Hellqvist in einer üppigen Robe in Magenta von Ida Sjostedt. Die Farbe war für den festlichen Rahmen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, Dekolleté und Rockteil waren aus transparenten Tüll-Lagen geschneidert. Das Korsagenteil bestand aus Seidenduchesse mit Details aus handgestickter Paillettenspitze in Fuchsia und Aubergine. Natürlich trug Sofia Hellqvist keine Tiara, sondern privaten Schmuck in der strengen Hochsteckfrisur.

Insgesamt war das Erscheinungsbild der jungen Generation des schwedischen Königshauses überaus festlich und inspirierend gekleidet: So sehen Traumroben aus!

stb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken