VG-Wort Pixel

Mode-Malheur Haben Sie diesen Fauxpas gesehen?

Die schwedische Königsfamilie 
Die schwedische Königsfamilie 
© Dana Press
Auf dem offiziellen Foto des Nobelpreis-Königsdinners ist Prinz Daniel und Chris O'Neill ein peinliches Malheur passiert, das nur den wenigstens aufgefallen ist 

Immer am Todestag von Alfred Nobel am 10. Dezember werden in Stockholm die von ihm gestifteten Nobelpreise von König Carl Gustaf verliehen. Die Zeremonie und das anschließende Bankett sind ein Pflichttermin für die königliche Familie, die dem noblen Fest erst den wahren Glanz verleiht. 

Chris O'Neill steht auf der Schleppe von Madeleines Robe. 
Chris O'Neill steht auf der Schleppe von Madeleines Robe. 
© Dana Press

Prinzessin Victoria, 40, Prinzessin Madeleine, 35, und Prinzessin Sofia, 33, und Co. stehen dabei besonders im Fokus. Ihr modisches Gespür wird an diesen Tagen von der ganzen Welt unter die Lupe genommen und kritisch hinterfragt. Umso ärgerlicher ist es, wenn ausgerechnet die eigenen Ehemänner für ein Fauxpas sorgen. 

Malheur auf dem offiziellen Foto

Nach den fulminanten Feierlichkeiten zum Nobelpreis steht in Stockholm einen Tag später zudem immer noch das Königsdinner im Königlichen Palast an, zu dem alle Nobelpreisträger eingeladen sind. Auf dem offiziellen Foto der schwedischen Königsfamilie, zusammen mit Medien-Professor Jeffrey Hall (links neben König Carl Gustaf), ist Prinz Daniel, 44,  und Chris O'Neill, 43, ein peinliches Malheur passiert.

Auch Prinz Daniel steht auf dem Kleid seiner Ehefrau. 
Auch Prinz Daniel steht auf dem Kleid seiner Ehefrau. 
© Dana Press

Chris O'Neill steht auf Madeleines Schleppe

Sowohl Prinz Daniel als auch Chris O'Neill stehen nämlich auf den Kleidern ihrer schönen Ehefrauen. Bei diesen aufwendigen Roben, inklusive XL-Schleppe, kann das natürlich mal passieren. Auf einem offiziellen Foto sollte man allerdings schon darauf achten, wo man seine Lackschuhe abstellt. 

Da die royalen Herren dennoch ein stattliches Bild abgeben und ihren Ehefrauen stolz zur Seite stehen, sei ihnen dieser Fauxpas verziehen. 

sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken