Sarah Jessica Parker: Glänzende Aussichten

Am Set von "Sex and the City 2" zeigte sich Sarah Jessica Parker mit einer goldenen Pilotenbrille des deutschen Labels Mykita

Am Set von "Sex and the City 2" zeigt Sarah Jessica Parker schon jetzt, was morgen wieder Millionen Modejunkies kopieren. Und Trendsetter dürfen sich offenbar auf goldene Zeiten freuen. Denn gerade erst zeigte sich die Schauspielerin in New York mit einer vollverspiegelten Pilotenbrille in Gold. Edel und lässig zugleich!

Sonnenbrillen

Augenschutz mit Star-Appeal

So sehen wir Ronja Forcher selten: Mit divenhafter Haarwelle schaut sie über den Rand ihrer großen Sonnenbrille hinweg. Der Star von "Der Bergdoktor" kann eben auch anders. 
Der Hollywoodstar kann sich einfach nicht entscheiden: In Beverly Hills wird Sharon Stone beim Kaufen von über 20 Sonnenbrillen gesichtet.
Trotz opulenter Sonnenbrille von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis können wir ihre verliebten Blicke förmlich spüren. Die beiden scheinen sich gesucht und gefunden zu haben – das sehen übrigens auch ihre Fans so und betiteln die beiden als "Traumpaar". 
Die Sonnenbrille von Herzogin Meghan ist das Modell "Palm Beach" von Illesteva. Für knapp 260 Euro ist der hübsche Sonnenschutz in Brauntönen aktuell noch in einigen Onlineshops zu haben - doch sicher nicht mehr lange. 

154

Verantwortlich für das Stück Luxus im Gesicht ist das deutsche Label Mykita, das 2003 von Harald Gottschling, Daniel Haffmans, Philipp Haffmans und Moritz Krüger gegründet wurde. Die federleichte Brille enstand in Kooperation mit dem Designer Bernhard Wilhelm und trägt den bescheidenen Namen Franz - inspiriert von der Skilegende Franz Klammer.

Wer Sarah Jessica Parker nacheifern möchte, muss dafür nicht weit reisen: Erhältlich ist die Sonnenbrille nicht etwa in New York, sondern in den Mykita-Shops in Berlin (Rosa-Luxemburg-Str. 6) und Wien (Neuer Markt 14). Wir freuen uns schon jetzt auf viele Gesichter mit goldenen Gläsern - welch glänzende Aussichten.

jgl

Ganz in Gold - so beglückt Modell Franz seine Träger/innen

Themen

Erfahren Sie mehr: