So Sue: Die besten Tipps für Sale-Shopping

Es ist Hochsaison der Niedrigpreise. Kaum fängt der Sommer richtig an, ist auch schon wieder Sale in den Shops, hier die besten Tipps von Sue Giers für den Sale 

Sue Giers

Es ist Hochsaison der Niedrigpreise. Kaum fängt der Sommer richtig an, ist auch schon wieder Sale in den Shops. Ich habe jede Saison das Gefühl, das sich das Rad immer schneller dreht. Bei Linette herrscht in der einen Hälfte des Ladens Sale und in der anderen Hälfte hängen schon die neuen Winter-Styles in den Startlöchern. In dieser Zwitter-Stimmung beginnt für mich die Einkaufssaison für den nächsten Sommer und ich packe meinen Koffer mal wieder für Paris.... 

Die besten Tipps für den Sale-Verkauf

Die Frage aber, die jetzt alle beschäftigt ist, was muss ich jetzt im Sale kaufen, was ist auch noch nächste Saison hip? Nichts ist schlimmer und teurer als ein impulsgesteuerter Schnäppchenkauf, der dann als Schrankleiche verendet. Jetzt heißt es besondere Konzentration auf das, was wir wirklich wollen und was uns steht. Echte Klassiker halt.

Hier meine Tipps für den Sale:

1. Vor der Shopping Spree unbedingt nochmal den Kleiderschrank ausräumen und checken, welche Teile diesen Sommer überhaupt noch nicht zum Einsatz gekommen sind und warum! Dabei bekommt man einen guten Überblick und ein Gefühl dafür, was alles schon vorhanden ist und was nicht.

2. Achtung vor Übersprungs Handlungen bei der Schnäppchenjagd! Gerade wenn das Most Wanted-Teil der Saison plötzlich im Sale noch da ist, gibt es kein Halten mehr und die Schleusen sind offen für weitere Käufe, die nicht gewollt sind...für diesen Fall sollte eine strenge Freundin an der Seite stehen. Noch besser: Ein strenges finanzielles Limit ist auch eine gute Kauf-Bremse (Disziplin hilft!).

3. Bleibt man im Sale bei Klassikern und Basics, wie schönen T-Shirts, weißen Blusen oder einem Trenchcoat, ist das schon mal die halbe Miete. Wer auf die Lieblingssandale warten konnte, wird jetzt belohnt: Sandalen gehen in Deutschland fast immer in den Sale! Auch hochsommerliche Teile und Alles, was aus Leinen ist.

Trendfarbe Gelb

4. Als Trendbarometer in der Farbkarte für die nächste Saison kann ich ein schönes Safran- oder Eidottergelb empfehlen. Gerade für den Übergang, wenn der Teint noch leicht vom Sommer angeknuspert ist, kann ein helles Gelb wunderschöne Akzente setzen. Außerdem lässt sich Gelb sehr gut kombinieren. Nach den knalligen Farben des Sommers ist die Farbe für mich eine perfekte Übergangsfarbe in den Herbst. Also, jetzt im Sale danach Ausschau halten...

5. Und bevor es mit der Sale-Beute zur Kasse geht, bitte noch einmal genau in sich reinhorchen: Ziehe ich dieses Teil auch wirklich an? Kann ich es gut kombinieren und hätte ich es im Zweifel auch für zum vollen Preis gekauft? Wenn diese drei Fragen mit einem klar Ja beantwortet werden können und dieser Shopping – Sale –Trip kein Mega Minus auf dem Konto beschert, heißt es: Eins, Zwei, Meins!

Stay tuned – Eure soSUE

 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche