Ryan + Adrien: Love Letter!

Ryan Gosling und Adrien Brody haben es uns angetan, auch in Stil-Fragen. Was genau an den coolen, schauspielenden Jungs so toll ist? Einfach alles! Zwei Liebeserklärungen

Ryan Gosling und Adrien Brody

Lieber , wenn ich an meine eigene Kindheit zurückdenke, muss ich zugeben: Ich war ein Freak. Während sich nahezu meine gesamte Klasse im Handball profilierte, litt ich unter einer Sportphobie. Ich nahm Geigenunterricht und spielte im Orchester. Entsprechend beliebt war ich auch bei den Mitschülern. Ich kann mir also ungefähr vorstellen, wie Sie, als Kind mit Schauspielambition, in der Schule gelitten haben müssen. Von Mobbing und Prügeleien haben Sie oft in Interviews erzählt. Die Lehrer unternahmen nichts, sondern wollten Sie lieber auf eine Schule für geistig zurückgebliebene Kinder schicken.

Derzeitige Number One: Freundin Eva Mendes

Derzeitige Number One: Freundin Eva Mendes

Umso besser muss es sich anfühlen, knapp 20 Jahre später ein Oscar-nominierter Charakterdarsteller zu sein und auf eine Reihe von Wahnsinnsfrauen als Exfreundinnen zurückblicken zu können. Mit waren sie liiert, mit und . Zurzeit daten Sie , während sich die einstigen Schulhof-Rowdys wahrscheinlich im Durchschnittsjob nebst Durchschnittsgattin auf die vorgezogene Midlife-Krise vorbereiten. Der "Sexiest Man Alive" steht leider noch aus. 2011 mussten Sie sich geschlagen geben, 2012 . Das "People Magazine" leidet offenbar unter geistiger Verwirrung. Sogar in Ihrem Hit-Film "Crazy, Stupid, Love“ (2011) geriet die Handlung zur Nebensache, als Sie Ihr Six-, ach was, Eight-Pack präsentierten. Ich meldete mich umgehend im Fitness-Studio an (gestählt wird schon lange nicht mehr, bezahlt natürlich schon). Hätte ich damals schon gewusst, dass Sie Ihren Körper mit Ballett fit halten - ich hätte besser in Strumpfhosen investiert und mich im "Grand jeté" versucht. Spätestens da hätte ich wohl meine ersten Prügel kassiert - Sie aber macht das nur noch verwegener.

Gestartet haben Sie Ihre Karriere im "Mickey Mouse Club" mit und als Ko-Stars. Die eine rasierte sich später den Kopf, die andere macht nur noch durch ihr inzwischen gewaltiges Hinterteil von sich reden. Sie dagegen bescheren uns fortlaufend cineastische Highlights. Nebenbei spielen Sie in einer Band, schreiben Drehbücher und zieren die Cover der größten Fashion-Magazine. Selbst modisch sind Sie immer on top, meistens superlässig in T-Shirt und Jeans, aber auch im Pyjama-Jacket oder im schmal geschnittenen Anzug. Sie sagten einmal, dass Sie in Sachen Mode ein Mädchen sind und einen gut gefüllten Kleiderschrank besitzen. Ihnen verzeihen das sogar gestandenste Mannsbilder, die lieber selbst schnell shoppen gehen, um Ihnen stilistisch nachzueifern. Und wenn Sie mal wieder Ihre "längste Beziehung", George, einen Brocken von einem Mischlingshund, durch die Gegend schleppen, schmilzt ja sowieso jeder dahin. Ich gönne Ihnen den Erfolg von ganzem Herzen. Weil Sie ein großartiger Schauspieler sind, ein echtes Rollenvorbild und eine coole Sau erst recht. Und wenn Sie demnächst mal in Hamburg sein sollten, dann gehen wir bitte schön was trinken, machen Musik oder tragen unsere Hunde eine Runde um die Alster.

Ihr Sebastian Stein, Gala-Modeassistent

Arm in Arm mit Modelfreundin Lara Lieto

Arm in Arm mit Modelfreundin Lara Lieto

Lieber Adrian Brody, ich war schätzungsweise verpickelte 14 Jahre alt, als ich zum ersten Mal ein Bild von Ihnen in einer Zeitschrift sah. Sie trugen Anzug, sahen umwerfend aus, und ich vergaß Ihren Namen. Jahre später saß ich im Kino in "Der Pianist", Sie spielten die Hauptrolle und Sie spielten mit meinem Herzen, denn ich verliebte mich augenblicklich in Sie. Für Ihre Rolle als Wladyslaw Szpilman wurden Sie 2003 als jüngster Schauspieler, im Alter von 29 Jahren, mit dem Oscar geadelt. Sie küssten Ihre Laudatorin fast bewusstlos, ganze 36 Sekunden lang, und ich wünschte mich gleich mehrmals an des Bond Girls Stelle. Zur Rollenvorbereitung sagten Sie: "Wenn ich jemanden aus einer anderen Zeit spiele, umgebe ich mich über Wochen nur mit Dingen aus der Epoche, versuche sogar, andere Kleidung zu tragen." Sie haben scheinbar seit jeher eine Liebe zur Verkleidung, denn im Alter von zehn Jahren verwandelten Sie sich mithilfe eines Capes in den Zauberer "Amazing Adrien" und traten auf Kindergeburtstagen auf. Ihr bestes Kunststück war es, die Lieblingskugelschreiber der Gäste mit einer Dollarnote zu zerstören. Wohl schon damals deutete sich auch Ihr Stil-Bewusstsein an: "Schon als ich noch klein war, habe ich mir Sachen ausgesucht, die zu mir gesprochen haben. Sie mögen modisch gesehen keinen Sinn gemacht haben, aber sie haben mich als Individuum angesprochen."

Gala Men

Männer mögen's modisch

Zurück in Weiß! Brad Pitt zeigt sich bei der Japan-Premiere von "War Machine" gut gelaunt, sehr lässig und superstylisch. Wenn Weiß als Symbolfarbe für Neuanfang steht, will er damit vielleicht ausdrücken, dass es ihm wieder besser geht? Wir wünschen's ihm.
Ryan Reynolds hat den Blues. Aber im positiven Sinne, die dunklen Blautöne von Anzughose, Cardigan und Jeansjacke harmonieren perfekt, und die weißen Chucks sind ein toller Kontrast dazu.
Pretty in Pink? Das klappt auch bei Männern. Zumindest, wenn man Harry Styles heißt.
Jon KOrtajarena gehört zu den sexiest Male Models weltweit. Wenn man sein Styling betrachtet, verwundert das überhaupt nicht.

88

Sie sahen immer schon anders aus, waren Breakdancer zu einer Zeit, in der alle anderen noch Disco und Heavy Metal hörten. In der sechsten Klasse trugen Sie einen Pferdeschwanz und wurden dafür verprügelt. Das tut mir leid! Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, wenn ich sage, dass Sie keine klassische Schönheit sind, aber gerade deswegen umso attraktiver!

Ihre Nase haben Sie sich bei Dreharbeiten zu "Summer of Sam" (1999) gebrochen und seitdem nicht richten lassen. Das ist beeindruckend und lässt Sie unter all den Hollywood-Beaus hervorstechen. Sie spielen gerne Außenseiter-Rollen, aber auch modisch fallen Sie auf. Ihr Markenzeichen? Ein extrem gut sitzender Anzug: "Ich bin ein großer Fan davon, mich gut anzuziehen, und mit Anzügen geht das am besten." Aber Anzug ist nicht gleich Anzug, Sie haben da so Ihr ganz eigenes Gespür für Stil. Sie lieben Accessoires wie Filzhüte, schmale Krawatten, Hosenträger und Tücher. Sie tragen, was Ihnen gefällt. Zu einer Preisverleihung erschienen Sie in einem Dreiteiler, den Sie sich in einem Trödelladen für 25 Dollar gekauft haben. Extravagante Stoffe und ausgefallene Accessoires, klare Formen und elegante Schnitte sind Ihr Ding. Ihr Stil ist eine Mischung aus Retro-Chic und traditioneller, zeitloser Eleganz. Ihre Schauspielkollegin Emmanuelle Chriqui sagte über Sie, dass Sie coole Mode-Risiken eingehen. Stimmt genau! Und Sie sagten einmal: "Es gibt gewisse Leute, die einen sehr gewagten Look zur Schau tragen, und das gefällt vielleicht weder mir noch Ihnen, aber es gefällt den Leuten selbst und bringt den Begriff 'unkonventionell' auf den Punkt."

Unkonventionell – das sind Sie und Ihr Geschmack. Dies erkannte auch das US-Männermagazin "Esquire" und wählte Sie 2004 zum bestgekleideten Mann des Jahres. Sie werden geliebt, weil Sie Dinge äußern wie "Wenn ich reise und an etwas vorbeikomme, das cool und ungewöhnlich aussieht, dann kaufe ich es. Ich gucke nicht zuerst darauf, von wem es ist". Das mag ich! Möchten Sie mich vielleicht heiraten?

Ihre Nicola König, Gala Style-Moderedakteurin

Gala Men

Männer mögen's modisch

Zurück in Weiß! Brad Pitt zeigt sich bei der Japan-Premiere von "War Machine" gut gelaunt, sehr lässig und superstylisch. Wenn Weiß als Symbolfarbe für Neuanfang steht, will er damit vielleicht ausdrücken, dass es ihm wieder besser geht? Wir wünschen's ihm.
Ryan Reynolds hat den Blues. Aber im positiven Sinne, die dunklen Blautöne von Anzughose, Cardigan und Jeansjacke harmonieren perfekt, und die weißen Chucks sind ein toller Kontrast dazu.
Pretty in Pink? Das klappt auch bei Männern. Zumindest, wenn man Harry Styles heißt.
Jon KOrtajarena gehört zu den sexiest Male Models weltweit. Wenn man sein Styling betrachtet, verwundert das überhaupt nicht.

88

Mehr zum Thema

Star-News der Woche