VG-Wort Pixel

Ruby O. Fee „Ich verändere meinen Stil jeden Tag. Ich bin ein Chamäleon“

Ruby Fee in Los Angeles 2022
Ruby Fee in Los Angeles 2022
© Instagram.com/rubyofee
Ruby O. Fee hat Berlin bereits für sich gewinnen können, jetzt startet sie in Hollywood groß durch. Kein Grund abzuheben, findet Ruby und verrät im GALA-Interview, dass sie sich nicht nur in Sachen Mode treu bleibt.

Als Hackerin in "Army of Thieves" konnte Ruby O. Fee, 26, endgültig ihren internationalen Erfolg besiegeln, für sie selbst hat sich allerdings nicht viel verändert, wie sie im GALA-Interview mitteilt. Für sie steht fest: „Ich versuche trotzdem weiterhin in Deutschland zu arbeiten. Ich will einfach tolle Filme machen, egal wo das Drehbuch herkommt.“

Diese Bodenständigkeit spiegelt sich auch in ihrem Stil wider. Was den ausmacht, hat sie im großen Beauty-Talk verraten.

„Ich bin ein Chamäleon“ – Ruby O. Fee spricht über ihren persönlichen Stil

Mit den großen Glamour-Events steigt der Druck immer perfekt aussehen zu müssen. Jeder Schritt wird genaustens unter die Lupe genommen. Für Ruby kein Problem, denn sie liebt es in andere Rollen zu schlüpfen und mit Mode zu spielen. Sie sagt selbst über sich:

„Ich verändere meinen Stil jeden Tag. Ich bin ein Chamäleon.“

Im Allgemeinen definiere sie ihren Stil aber als bequem, doch auch eine andere, wildere Seite mache sie aus: „Es gibt dieses Rockige an mir – das Kate Moss mäßige. Und dann noch die sportliche Seite, die dann coole Jogging-Anzüge trägt.“

Ruby O. Fee verrät, was sie am Set besonders gerne trägt

Vor allem an frühen Drehtagen würde die gemütlichere Ruby besonders häufig zum Vorschein kommen. Startet der Drehtag um vier Uhr morgens, verrät die Schauspielerin, sei ihre erste Amtshandlung der Griff zum Jogging-Anzug. Sie besitze Jogging-Zweiteiler in den verschiedensten Varianten und Farben – für jeden Tag der Woche einen. Das Kontrastprogramm bieten Red-Carpet-Veranstaltungen. Hierfür holt sich Ruby Styling-Hilfe bei den Profis. Mit Stylist:innen wird das passende Designerkleid ausgesucht und anschließend geht es zu den Make-up-Expert:innen. Bei solchen Veranstaltungen gilt dann doch die Devise: Der Teufel steckt im Detail. 

In Sachen Beauty macht Ruby O. Fee niemand etwas vor

Eine Leidenschaft von Ruby, die vielleicht nicht jedem bekannt ist, ist die Liebe zu Make-up. Bereits als Kind habe sie mit verschiedensten Beauty-Produkten herumexperimentiert: „Ich glaube das kommt vom Film – das Verkleiden, sich verändern, herumexperimentieren. Wie kann man seine Gesichtsform ändern? Was kann man alles machen, um sich zu verwandeln? Und da gehören Make-up, Haare, Kleidung, alles dazu. Das ist etwas, was ich schon immer interessant fand.“

Von professionellen Make-up-Artist:innen habe sie sich schon viel abschauen können. Bei ihrer Beauty-Routine sei ihr nämlich vor allem eine Sache wichtig:

Ich mag persönlich, wenn das Gesicht nach oben gezogen wird. Wenn man das Gesicht entspannt, tendiert es nach unten zu gehen. Also habe ich mir Sachen angeeignet, bei denen das nicht auffällt und man frisch aussieht. Da gibt es verschiedene Tricks, dass die Augen offener und größer wirken.“

Und auch für die Haare hat sie einen genialen Pflegetrick auf Lager: „Für die Haare habe ich herausgefunden, dass wenn man Kokosöl in die Haarspitzen gibt, bevor man sie wäscht und Shampoo nur beim Ansatz verwendet, das Kokosöl die Spitzen versiegelt, sodass diese nicht austrocknen. Das hält die Haare länger gesund.“

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken