Herzogin Meghan: Warum bei ihr eine schlichte Bluse niemals langweilig aussieht

In Sachen Styling macht uns Herzogin Meghan nichts vor. Noch besser: Wir machen ihr jetzt sogar etwas nach: Denn ihr cleverer Blusen-Trick bringt in jedes Outfit Abwechslung.

Seit Herzogin Meghan, 38, im Mai 2018 mit der Hochzeit von Prinz Harry, 34, offiziell Teil des britischen Königshauses wurde, hat sich nicht nur das Leben der ehemaligen "Suits"-Schauspielerin von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Auch ihr Kleiderschrank hat sich einem Wandel vollzogen und wurde kurzum auf ein royales Level gehoben. Alles kann die Mutter eines Sohnes nun nicht mehr anziehen – doch Meghan hat insbesondere in Sachen Blusen einen Styling-Kniff zur Hand, der den klassischen Business-Look in Sekunden aufwertet.

Herzogin Meghan: So clever stylt sie eine schlichte Bluse

Vor der Geburt ihres Sohnes Archie, hat sich die Herzogin von Sussex häufig in der Öffentlichkeit gezeigt. Neben einer großen Neuseeland-Reise, standen auch viele europäische Termine in ihrem Kalender. Dabei fällt auf: Meghan greift bei ihren Outfits gerne zur klassischen Bluse. Langweilig oder gar bieder – ein Ruf, der der Bluse leider immer noch nachhängt – wirkt sie mit ihrer business-chic Kombination jedoch nie. 

Herzogin Meghan

Auf ihrer Südafrika-Tour recycelt sie ihre alten Kleider

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan entpuppt sich auf ihrer Südafrika-Reise als echte Recycling-Queen.
©Gala

Ihr Trick: Das richtige Legen der Bluse. Was simpel klingt, hat jedoch einen größeren Effekt, als man vielleicht vermuten würde. Denn ob die Bluse nun beispielsweise in den Rock gesteckt wird oder offen über der Hose liegt, kann im Handumdrehen den gesamten Stil verändern und andere Akzente setzen. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Der Besuch der "One Young World Summit Opening Ceremony" in London ist für Herzogin Meghan eine Herzensangelegenheit, immerhin setzte sie sich schon vor ihrer Zeit als Royal für die Organisation ein. Kein Wunder also, dass Meghan für den Termin in der Royal Albert Hall ein ganz besonderes Kleid auswählt ...
Das Modell "Maxwell" der Marke Aritzia Babaton erinnert Herzogin Meghan an ihre Schwangerschaft mit Baby Archie. Bei einem Termin im Januar 2019 – damals war Meghan im sechsten Monat schwanger – präsentierte sie das lilafarbene Dress zum ersten Mal. Damals jedoch in einer ganz anderen Kombination: In Birkenhead setzte Meghan auf Colour-Blocking und wählte zu dem farbenfrohen Kleid einen roten Mantel mit passenden Pumps. 
Herzogin Meghan erscheint mit Prinz Harry zu den "WellChild Awards", einer vielbeachteten Veranstaltung zur Würdigung schwerkranker Kinder und Jugendlicher und der Menschen, die versuchen, deren Leben zu verbessern. In einem figurbetonten smaragdgrünen Wollkleid von P.A.R.O.S.H., das sie bereits für ihre Verlobungsfotos getragen hat, betritt die 38-Jährige das Royal Lancaster Hotel in London. Über den Schultern drapiert sie ganz lässig einen eleganten camelfarbenen Mantel von Sentaler, den sie bereits bei ihrem ersten Weihnachtsgottesdienst auf Sandringham trug. Abgerundet wird ihr elegantes herbstliches Outfit durch hellbraune Wildleder-Heels von Manolo Blahnik.
Bei ihrem Auftritt bei den "WellChild Awards" setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf gedeckte Farben und verstehen es dabei, zu strahlen. Während der in einen dunkelblauen Anzug gekleidete Herzog von Sussex mit einer hellblau-gemusterten Krawatte Akzente setzt, rückt seine Frau als Accessoire eine mit Plattschild besetzte Abendtasche in den Fokus. Witziges Detail: der "Henkel" des nützlichen Schmuckstücks ist ein mit Créme- und Blautönen verziertes Seidentuch.

444

Die moderne Variante mit Long-Blazer und Skinny-Jeans

Prinz Harry + Herzogin Meghan im November 2018

Während ihres Besuchs in Dubbo, New South Wales, im November 2018 steigt Meghan in einem weißen Hemd, darüber einen grauen Blazer, in Kombination mit einer eng geschnittenen Jeans aus dem Flugzeug. Bluse und Long-Blazer schließen bündig ab und strecken somit nicht nur Meghans Oberkörper, sondern verleihen ihrem Outfit auch eine moderne, sportliche Note und machen die weiße, klassische Bluse kurzum zum Hingucker des gesamten Looks. Einen femininen Touch erhält ihr Outfit durch die schmal-geschnittene Röhre und die filigranen Leder-Boots mit Blockabsatz.

Die chice Variante: Pencil-Skirt und eingesteckte Bluse

Herzogin Meghan im Oktober 2018

Kurz bevor Herzogin Meghan ihre Schwangerschaft verkündet, zieht sie bei diesem Auftritt im Oktober 2018 noch einmal alle Blicke auf ihre schlanke Mitte. Eine wohlgeformte Silhouette zaubert Meghan bei diesem Look, indem sie ihr Hemd in den Rock steckt und es dann an beiden Seiten gleichmäßig und vor allem vorsichtig ein kleines Stück heraus zieht. Außerdem krempelt Meghan die Ärmel ihrer dunkelgrünen Bluse des Labels "& Other Stories" bis zum Oberarm hoch und schafft somit gekonnt einen sportlichen Bruch zu dem sonst eher schicken Outfit. Auch hier lässt die 38-Jährige die ersten drei Knöpfe ihrer Bluse offen – und legt einen Blick auf ihr filigranes Schlüsselbein frei. 

Sportlich-lässig mit zwei Evergreens im Gepäck

Meghan Markle bei den Invictus Games im September 2017

Kurz bevor Meghan ihre Verlobung mit Harry bekannt gibt, zeigt sie sich in einer schlichten, aber nicht weniger stylischen Kombination aus einer weißen Bluse und blauer Jeans bei den Invictus Games im September 2017. An der Seite von Harry fotografiert zu werden, gehört noch nicht zur Routine der 38-Jährigen. Vielleicht deshalb setzt sie mit ihrem Look auf Nummer sicher und einer altbewährten Fashion-Kombi. Doch auch hier greift Meghan zu einem Kniff, der die Bluse zum Hingucker werden lässt: Sie steckt ihre Bluse vorne locker in die Jeans und lässt sie hinten jedoch über den Bund fallen. Somit akzentuiert sie ihre schmale Mitte, ohne die Sportlichkeit des Looks zu verlieren – clever, liebe Meghan! 

Umstandsmode an ...

Herzogin Meghan

Es ist das letzte Mal, dass wir Herzogin Meghan mit Babybauch sehen. Und ihr überraschender Auftritt hat einen traurigen Anlass. Zusammen mit Prinz Harry gedenken der Opfer der Terroranschläge in Christchurch, Neuseeland. Die schwangere Meghan wählt einen schlichten schwarzen Mantel und schwarze Accessoires. 
Herzogin Meghan beweist, wie stylisch Umstandsmode sein kann. Zum Gottesdienst am "Commonwealth Day" in London zeigt sie sich in einem Komplett-Look von Victoria Beckham, der direkt vom Runway kommt. 
Das schwarz-weiße Muster des Kleids kaschiert die Babykugel. Doch ...
... von der Seite wird deutlich: Lange kann es bei der 37-Jährigen nicht mehr dauern. Bevor es für Meghan in den Mutterschutz geht, zeigt sie sich noch bei wenigen offiziellen Terminen, so wie hier anlässlich des Internationalen Weltfrauentags. 

52

Auch während der Schwangerschaft trägt Meghan Blusen

Herzogin Meghan im Februar 2019

Die Frau von Prinz Harry beweist selbst kurz vor der Entbindung, wie vielfältig sich Blusen kombinieren lassen. Auf dem Red Carpet im Februar 2019 zeigt sie sich in einem schwarzen Schlauchrock und wählt dazu eine locker geschnittene, weiße Bluse, die sie oberhalb des Babybauchs in den Rock steckt. Die ersten Knöpfe lässt die 38-Jährige offen und zaubert dadurch nicht nur ein schönes Dekolleté, sondern entschärft somit auch den klassischen Business-Look. Eine Styling-Formel, auf die Meghan auch nach ihrer Geburt von Klein-Archie mehrfach zurückgreift.


Verwendete Quellen: Harpers Bazaar, Getty Images, Eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr: