VG-Wort Pixel

Rita Ora und Katy Perry Die seltsamsten Looks der Brit Awards


Bei den Brit Awards in London machten Rita Ora und Katy Perry nicht durch Auszeichnungen, sondern durch ihre Outfits auf sich aufmerksam.

Die Brit Awards 2017 sind vergeben, die Preisträger stehen fest. Doch auch auf dem roten Teppich hätte man Preise verleihen können. Und zwar für die seltsamsten Outfits. Große Anwärter für diese Auszeichnung wären sicherlich Rita Ora (26, "I Will Never Let You Down") und Katy Perry (32, "Chained To The Rhythm") gewesen. Denn die beiden Sängerinnen versuchten mit extravaganten Abendroben die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Rita Ora kam in Camouflage

Rita Ora schritt in einer Robe von Designer Alexander Vauthier mit Camouflage-Muster über den Red Carpet. Das komplette Outfit bestand aber nicht nur aus dem schulterfreien Kleid, sondern wurde durch eine Jacke komplettiert, die zusätzlich noch mit glitzernden Applikationen besetzt war. Die Haare hatte die 26-Jährige dazu im Wet-Look gestylt.

Katy Perry setzte auf Versace

Ihre Kollegin Katy Perry investierte für ihren Brit-Award-Auftritt in das Designer-Label Versace. Ihr Outfit bestand aus einem rosafarbenen Mini-Kleid samt passendem Blazer. Dazu trug die 32-Jährige einen glitzernden Choker und goldfarbene High Heels. Ihre Frisur war auch mehr als seltsam. Perry hatte ihre Haare zu einem streng nach hinten gebundenen Dutt frisiert, der so gar nicht zu ihrem verspieltem Outfit passen wollte.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken