Raf Simons: "Er war total leer"

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Designer Raf Simons verlässt Dior! GALA hörte sich in Paris um und erfuhr die Gründe des Abgangs

Raf Simons

Am Ende des Tages, an dem er die Modewelt unter Schock setzte, feierte er in einer Pariser Galerie. Selten sah man Raf Simons so entspannt. Zuvor hatte er nach nur dreieinhalb Jahren seinen Job als Kreativdirektor von Christian Dior an den Nagel gehängt. Eine Art Befreiung soll es nach GALA-Recherchen gewesen sein. "Er war pissed, total leer, körperlich am Ende", beschreibt ein ranghoher Dior-Manager die Situation. Auch Simons privates Umfeld verrät, dass er seit Wochen müde war. "Es gab auch Streit."

Zu viel Druck

Druck und Stress, ist es das, was den Star-Designer einen der begehrtesten Jobs der Modebranche einfach so hinwerfen ließ? Offenbar. Dank Raf Simons erlebte das Haus Dior ein riesiges Comeback. Nach der Kündigung von John Galliano gelang es dem Belgier, das Image zu entstauben, Minimalismus und Couture zu vereinen. Der Umsatz stieg. Seit Kurzem wurde ihm auch die Gesamtverantwortung für die Accessoires übertragen. Auch dies mit großem Erfolg. Dior eröffnet weltweit neue Shops (auch in Düsseldorf und Frankfurt), erlebte einen Hype. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten. Simons musste sechs Kollektionen im Jahr entwerfen. Dazu kam der enorme Druck aus dem eigenen Haus, das Teil des weltgrößten Luxuskonzerns LVMH ist.

Video

Karl Lagerfeld (†): Der Modezar ist verstorben

Karl Lagerfeld (†)
Karl Lagerfeld (†) ist einer der größten Modedesigner unserer Zeit. Sein Tod mit 85 Jahren reißt nicht nur eine Lücke in die Welt rund um das Fashionlabel Chanel, sondern auch in das Herz der Modewelt.
©Gala

Rihanna liebt die minimalistische Eleganz der Dior-Mode.

Er ist nicht dafür geschaffen

Simons aber schätzt eine gesunde Work-Life-Balance, liebt die Arbeit mit dem Team seiner eigenen Modemarke. Auf die will er sich nun stärker konzentrieren. "Ich habe kaum Freunde aus der Mode", erzählte er uns schon vor Jahren. "Ich lebe ein ganz normales Leben." Vielleicht war die Verlockung, Dior-Designer zu werden, größer als die Einsicht, dass er dafür nicht geschaffen ist.

Lagerfeld hat kein Verständnis

Fashion Week Paris

Vive la Fashion!

Strahlend schön wie eh und je: Topmodel Miranda Kerr in einem Komplettlook von Louis Vuitton.
Mit cooler Ponyfrisur und sichtlich gut gelaunt besucht LV-Testimonial Michelle Williams die Show des französischen Luxuslabels.
Louis Vuitton Frühjahr/Sommer 2016
Louis Vuitton Frühjahr/Sommer 2016

77

Karl Lagerfeld, König der Selbstdisziplin, hat für Stress-Symptome kein Verständnis: "Wer damit nicht umgehen kann, kann nicht in diesen Beruf gehen", sagte er einmal zu GALA. "Wenn man den Finger in diese riesige Maschine steckt, muss man dafür ausgestattet sein." Simons hat seine Hand herausgezogen, bevor sie ihm verbrannt ist.

Themen

Erfahren Sie mehr: